Neue Publikationen und Vorträge

Aktuelles

Taschenbuch "Wir können uns ändern" erschienen

Bei Oekom ist „Wir können uns ändern. Gesellschaftlicher Wandel jenseits von Kapitalismuskritik und Revolution“ erschienen. Warum fallen uns Veränderungen so schwer? Warum gelingt die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft nicht? Scheitern wir mit unseren Vorsätzen an unseren Genen? Oder ist der Kapitalismus an allem schuld? Felix Ekardt liefert in seinem Buch eine kompakte und innovative Analyse, die zugleich zeigt, wie wir Wandel tatsächlich herbeiführen können: hier

Über Terroranschläge reden - oder Klima, Biodiv, Terror lösen?

Terroranschläge als Dauerthema begünstigen Angst, Illiberalität und neue Anschläge – und überlagern größere Gefahren. Für die wir dann keine Kapazität mehr haben. Dazu und zu Strategien, die über einen Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen die ganz verschiedenen Probleme parallel angehen könnten, ein ZEIT-Artikel von Felix Ekardt: hier

"Theorie der Nachhaltigkeit": erweitert und überarbeitet

Bei Nomos ist „Theorie der Nachhaltig-keit: Ethische, rechtliche, politische und transformative Zugänge - am Beispiel von Klimawandel, Ressourcenknappheit und Welthandel“ von Felix Ekardt in 3. Aufl. (2. Aufl. der Neuausgabe) erschienen mit einem eigenen, breiten Ansatz zu den Grundlagen von Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit, zur Menschenrechtstheorie, zu den Ursachen fehlender Nachhaltigkeit und zu einer wirksamen Klima- und Ressourcenpolitik: Abstract und Bestellformular

Alle Meldungen

Publikationen von Felix Ekardt und der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik

Die Ergebnisse von Grundlagenforschung und Politikberatung der Forschungsstelle sind in einer großen Zahl deutsch- und englischsprachiger Publikationen dokumentiert. Generell bündelt, modifiziert, ergänzt und aktualisiert "Theorie der Nachhaltigkeit" (3. Aufl. 2016) wesentliche Teile der erarbeiteten Erkenntnisse - mal leicht, mal stark komprimiert. Da die Forschungsstelle auf einer kleinen, beweglichen Struktur beruht, sind ihre Druckwerke bisher nahezu alle zumindest mitverfasst von Felix Ekardt als Gründer und Leiter (weitere Autoren nachstehend gemäß expliziter Angabe). Eine separate Auflistung der Publikationen einzelner FNK-Mitglieder jenseits von Felix Ekardt - vereinzelte eigenständige (die nachstehend nicht enthalten sind) sowie eine Reihe nachstehend in die Liste bereits integrierter gemeinsamer Publikationen - findet sich in den Lebensläufen in der Rubrik Projekte/Mitarbeiter.

Monographien, herausgegebene Sammelbände, Beiträge in Gesetzeskommentaren/ Handbüchern

Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung mit Anteilen von Umwelt-/ Wirtschaftsrecht und -politik, Governance-Theorie, Transformationstheorie, Gerechtigkeitstheorie, deutsches und europäisches Verfassungsrecht

  1. Theorie der Nachhaltigkeit: Ethische, rechtliche, politische und transformative Zugänge - am Beispiel von Klimawandel, Ressourcenknappheit und Welthandel (Habilitationsschrift), Nomos Verlag, 769 Seiten, 3. Aufl. (bzw. 2., vollständig überarbeitete und aktualisierte Aufl. der Neuausgabe) Baden-Baden 2016. Rezensionen/Berichte zur selbstverlegten Erstauflage bzw. zur Zweit- und Drittauflage in DVBl, AUR, zweimal RdN, JbÖkolÖkon, NuR, ZfU, DBU, ZRSoz, ARSP, BUNDmagazin, European Energy Journal, Umweltjournal, Gestalt Theory, Sozialwissenschaftliche Literatur-Rundschau, L-IZ, ÖW, PW-Portal, zweimal ZUR, Sozialstrategie-NL, zweimal Sonnenseite, Umweltbriefe u.a.
  2. Ökonomische Instrumente und Bewertungen der Biodiversität – Lehren für den Naturschutz aus dem Klimaschutz?, Metropolis Verlag, 255 Seiten, Marburg 2015 (zusammen mit Bettina Hennig). Rezensionen in ZfU, Sonnenseite u.a.
  3. Klimagerechtigkeit: Ethische, rechtliche, ökonomische und transdisziplinäre Zugänge (Hg.), Metropolis Verlag, 299 Seiten, Marburg 2012. Rezensionen im Umweltjournal, Umweltlexikon-online, Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie, BUNDmagazin, Sonnenseite u.a.
  4. Globalisierung, Freihandel und Umweltschutz in Zeiten von TTIP: Ökonomische, rechtliche und politische Perspektiven (Hg. mit Herwig Unnerstall und Beatrice Garske), Metropolis Verlag, 309 Seiten, Marburg 2016. Rezensionen in PS, Recht der Natur, Sonnenseite u.a.
  5. Landnutzung, Klimawandel, Emissionshandel und Bioenergie: Studie zu Governanceproblemen der völker- und europarechtlichen Klimapolitik im Post-Kyoto-Prozess, LIT Verlag, 120 Seiten, Münster 2010 (zusammen mit Bettina Hennig und Anna Hyla). Rezensionen u.a. in der ZUR
  6. Erneuerbare Energien: Ambivalenzen, Governance, Rechtsfragen (Hg. mit Bettina Hennig und Herwig Unnerstall), Metropolis Verlag, 262 Seiten, Marburg 2012. Rezensionen im Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie, BUNDmagazin, Sonnenseite, EW u.a.
  7. Chancen und Grenzen kommunaler Klimaschutzkonzepte: Grundprobleme und sächsische Beispiele, Metropolis Verlag, 149 Seiten, Marburg 2014 (zusammen mit Bettina Hennig). Rezensionen u.a. im Umweltjournal und PW-Portal
  8. Neue technische Perspektiven erneuerbarer Energien und ihre politisch-rechtliche Verarbeitung (Hg. mit Nadine Austel, Maria Hustavova und Simon Philipps), Metropolis Verlag, 398 Seiten, Marburg 2013
  9. Soziale Gerechtigkeit in der Klimapolitik, Edition der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf 2010, 110 S. (zusammen mit Christian Heitmann und Bettina Hennig)
  10. Sicherung sozial-ökologischer Standards durch Partizipation. Das Beispiel nicht-staatlicher Akteure im internationalen Recht, Edition der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf 2012, 103 Seiten. (zusammen mit Christian Heitmann und Davor Susnjar)
  11. International Resource Politics: New Challenges Demanding New Governance Approaches for a Green Economy, Studie für die Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin 2012. (zusammen mit dem Wuppertal Institut und Heidi Feldt)
  12. Steuerungsdefizite im Umweltrecht: Ursachen unter besonderer Berücksichtigung des Naturschutzrechts und der Grundrechte. Zugleich zur Relevanz religiösen Säkularisats im öffentlichen Recht (Dissertation), Berliner Wissenschaftsverlag, 572 Seiten, Berlin/Baden-Baden 2001. Rezensionen in ARSP, NuL, RdN, ZfU, Ökon u. A.
  13. Liberalismus, Besitzindividualismus und Handlungstheorie. Verfassungs- und grundrechtshistorische Untersuchungen, Leipziger Universitätsverlag, 138 Seiten, Leipzig 2003. Rezension in der Zeitschrift für neue Rechtsgeschichte
  14. Klimawandel, in: Niederberger, Andreas/ Schink, Philipp (Hg.): Globalisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart 2011, S. 355 ff.
  15. Nachhaltige Entwicklung, in: Grunwald, Armin (Hg.): Handbuch Technikethik, rd. 10 Seiten, 2013, S. 187 ff. (auch übersetzt ins Chinesische)
  16. Menschenrechte, in: Grunwald, Armin (Hg.): Handbuch Technikethik, rd. 10 Seiten, 2013, S. 138 ff. (auch übersetzt ins Chinesische)
  17. Climate Change, Sustainability, and Justice, in: Hollo, Erkki (Hg.): Climate Change and the Law. A Global Perspective (Handbook), Berlin 2013, S. 63 ff. = in ähnlicher Form auch erschienen in Annuals of Marine Sociology
  18. Examples on National Climate Policy: Germany, in: Hollo, Erkki (Hg.): Climate Change and the Law. A Global Perspective (Handbook), Leiden 2013, S. 523 ff.
  19. Nachhaltigkeit und die Spannung von Umwelt und Sozialem, in: Kreide, Regina/ Niederberger, Andreas (Hg.): Internationale Politische Theorie (Handbuch), Stuttgart 2015, S. 245 ff. = gekürzte Fassung erscheint zugleich im Carlowitz-Handbuch, München 2013, S. 157 ff. = weiter gekürzte Fassung zugleich in Müller, Markus/ Hemmer, Ingrid/ Trappe, Martin (Hg.): Nachhaltigkeit neu denken. Rio+20, München 2014, S. 23 ff. = gekürzte Fassung erscheint zugleich in SLR 2013, 109 ff. = erweiterte Erfassung zugleich als Friedrich-Ebert-Stiftungs-Studie, Berlin 2013.
  20. Gandhi, in: Wodianka, Stephanie (Hg.): Lexikon Moderne Mythen, Stuttgart 2014, S. 155 ff.

Taschenbücher für ein interdisziplinäres und politisch interessiertes Publikum

  1. Wir können uns ändern. Gesellschaftlicher Wandel jenseits von Kapitalismuskritik und Revolution, Oekom Verlag/ Taschenbuch, 160 Seiten, München 2017. Rezensionen/ Berichte u.a. in SPIEGEL Wissen, ZeoZwei, MDR Kultur, DLF Kultur, Blog Postwachstum, Süddt. Zeitung, Rheinische Post, Sonnenseite, BUNDmagazin, WDR, Wachstum im Wandel
  2. Jahrhundertaufgabe Energiewende: Ein Handbuch, Christoph Links Verlag/ Taschenbuch (und Sonderausgaben für die Zentralen für politische Bildung), 192 Seiten, Berlin 2014, sachlich 3. Aufl. zu Klimaschutz nach dem Atomausstieg. 50 Ideen für eine neue Welt, Herder Verlag/ Taschenbuch, 200 Seiten, 2. Aufl. Freiburg 2012. Rezensionen/Berichte in Süddeutsche Zeitung, Umweltbriefe, Deutschlandradio, 3sat, SWR, EKZ, BUNDmagazin, Movum, Agentur für Erneuerbare Energien und für die Vorauflage in Süddeutsche Zeitung, Handelsblatt, ORF, SonntagsZeitung, Deutschlandradio, WDR, Zeitschrift für Sozialökonomie, MDR, SaarlRF, Deutschlandradio, Schrot & Korn, NDR info, ZfSÖ, Klima-Magazin, BUNDmagazin, Nürnberger Nachrichten, comdirect, Econitor, Impuls/ ICAB, Chef Info, L-IZ
  3. Wird die Demokratie ungerecht? Politik in Zeiten der Globalisierung, C.H. Beck Verlag/Taschenbuch, 214 Seiten, München 2007. Rezensionen/Berichte in Deutschlandfunk, Deutschlandradio, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, 3sat, Bayerischer Rundfunk/Fernsehen, Rheinischer Merkur, Radio Blau, Neues Deutschland, Schweizer Zeitschrift, Zeitpunkt, Literaturkurier, Wilhelmshavener Zeitung, GMP Zeitung, IF, JF, EKZ u. A.
  4. Das Prinzip Nachhaltigkeit: Generationengerechtigkeit und globale Gerechtigkeit, C.H. Beck Verlag/Taschenbuch, 238 Seiten, 3. Aufl. München 2014. Rezensionen/Berichte in Das Parlament, dreimal Frankfurter Rundschau, dreimal Süddeutsche Zeitung, Financial Times, zweimal ORF, Hess. Rundfunk, Nordwest-Funk, Fluter, Ultimo Akzente, taz, Landkreistag BaWü, Südwest Presse, Publik Forum, RdN, JbÖkolÖkon, NuR, ZfU, DBU, ZRSoz, KJ, ZPol, Philokles, GewZeitung, HistpolBuch, ARSP, BUNDmagazin, Punktum, Spunk, RAN, EKZ, Pro Zukunft, Arbeitsmarkt, Stiftung & Sponsoring, Generationengerechtigkeit, Technische Rundschau, Int. Zeitschrift für Freimaurerforschung, Soziale Technik, Stadtpark, Forum Politikunterricht u.a.; Übersetzung ins Chinesische i.V.
  5. Bürgerbeteiligung 3.0 – zwischen Volksbegehren und Occupy-Bewegung (Hg.), Oekom Verlag, 120 Seiten, München 2011. (für den BUND e.V. zusammen mit dem Oekom e.V.). Rezension in socialnet.de u.a.
  6. Generationengerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit: Philosophische, juristische, ökonomische, politologische und theologische Neuansätze (Hg.), LIT-Verlag, 275 Seiten, Münster 2006
  7. Klimagerechtigkeit 2015 (Reduktions- und Verteilungsszenario/ Positionspapier für den BUND e.V.), 20 Seiten, Berlin 2015 (zusammen mit Jutta Wieding und Marianne Henkel)
  8. Grundlagen und Konzepte einer Energiewende 2050 (Konzept und Hintergrundpapier für den BUND e.V.), 60 Seiten, Berlin 2015 (zusammen mit Werner Neumann, Jutta Wieding und Hans-Heinrich Schmidt-Kanefendt)
  9. Für einen geordneten Braunkohleausstieg (Positionspapier für den BUND Sachsen e.V.), 20 Seiten, Dresden 2015 (zusammen mit Torsten Kohl und Jutta Wieding)
  10. Landwirtschaftskonzept für Sachsen (Konzept und Positionspapier für den BUND Sachsen e.V.), 34 Seiten, Dresden 2015 (zusammen mit Beatrice Garske und Jessica Stubenrauch)
  11. Ökonomische Bewertung und ökonomische Instrumente im Natur- und Biodiversitätsschutz (Konzept und Positionspapier für den BUND e.V.), 30 Seiten, Berlin 2015 (zusammen mit Joachim Spangenberg, Bettina Hennig, Magnus Wessel, Marianne Henkel und Jutta Wieding)

Deutsches, europäisches und internationales Umweltrecht; allgemeines Verwaltungsrecht

  1. Das neue Energierecht: EEG-Reform – Nachhaltigkeit – europäischer und internationaler Klimaschutz, Nomos Verlag, 192 Seiten, Baden-Baden 2014. Rezensionen u.a. in REE (zusammen mit Florian Valentin)
  2. Konzept für die Fortentwicklung des deutschen Klimaschutzrechts, Metropolis Verlag, 535 Seiten, Marburg 2015 (zusammen mit Stefan Klinski und Thomas Schomerus)
  3. Information, Partizipation, Rechtsschutz: Prozeduralisierung von Gerechtigkeit und Steuerung in der Europäischen Union – unter besonderer Berücksichtigung der Aarhus-Konvention, LIT-Verlag, 280 Seiten, 2., völlig neu bearbeitete Aufl. Münster 2010. Rezensionen in ZfU, NuR, BUNDschau u. A.
  4. Kommentar zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (Hg. mit Walter Frenz, Hans-Jürgen Müggenborg und Tilman Cosack), Erich-Schmidt-Verlag, 2100 S., 4. Aufl. Berlin 2015 (rund 400 Seiten Kommentierungen, großenteils zusammen mit Bettina Hennig). Rezensionen u.a. in der NVwZ (mehrfach), DöV, Independence, Recht der erneuerbaren Energien, ZNER, UPR, ZER, VKU, EWERK, Recht der Natur, WasserWirtschaft, Staatsanzeiger Hessen, VIK-Mitteilungen, Immissionsschutz, Umweltjournal, ReSource
  5. Kommentar zum Fluglärmgesetz, Reihe Handkommentare und Reihe Deutsches Bundesrecht, Nomos Verlag, rd. 190 Seiten, 2. Aufl. Baden-Baden 2017 (zusammen mit Franziska Heß)
  6. Gentechnikrecht und Artenschutzrecht: Probleme von effektivem Umweltschutz und Demokratie bei der grünen Gentechnik (Hg. mit Bettina Hennig und Steffi Ober), LIT Verlag, 128 Seiten, Münster 2011. Rezension u.a. in ORLIS
  7. Immissionsschutz und Recht der Umweltverträglichkeitsprüfung, in: Härtel, Ines (Hg.): Handbuch des Agrarrechts, Berlin 2012, S. 382 ff.
  8. Föderalismus und Nachhaltigkeit, in: Härtel, Ines (Hg.): Handbuch Föderalismus, Bd. IV, Berlin 2012, S. 957 ff.
  9. Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung in den 16 Bundesländern, Schriftenreihe des Öko-Instituts Darmstadt, 40 Seiten, 2. Aufl. Frankfurt a. M. 2000

Aufsätze in Fachzeitschriften

Gerechtigkeitstheorie, Nachhaltigkeitstheorie, Menschenrechte, Verfassungen

  1. Der Kampf um Schwurgerichte und reformiertes Strafverfahren im Vormärz. Zugleich ein Beitrag zu den Ursprüngen von Rechtsstaat und Pressefreiheit, JURA 1998, 121 ff.
  2. Das juristische Studium im literarischen Zeugnis: Mahatma Gandhi, JURA 2001, 239 ff.
  3. Die protestantische Ethik und der Geist der Umweltzerstörung, ZfU 2004, 249 ff.
  4. Die Beachtlichkeit von Zukunftsbelangen – auf der Basis einer veränderten liberal-rationalistischen Gerechtigkeitsbegründung, ARSP 2004, 550 ff.
  5. Verengungen der Nachhaltigkeits- und Umweltschutzdebatte auf die instrumentelle Vernunft – am Beispiel der Wirtschaftswissenschaften. Zugleich eine implizite Kritik politologisch-soziologischer Basistheoreme, ZfU 2004, 531 ff.
  6. Wachstum, Nachhaltigkeit und Protestantismus, FasS 2005, 3 ff.
  7. Nachhaltigkeit und Eigennutzen, Politische Ökologie 5/2005, 75 ff.
  8. Grundlagen der Gerechtigkeit: Eine neue diskursrationale Konzeption, Philokles 2006, 3 ff.
  9. Erwiderung auf meine Kritiker, Philokles 2006, 56 ff.
  10. Ockham, Hobbes und die Geburt der säkularen Normativität. Zur Genese von Säkularität, Individualität und Rationalität in Recht und Moral, ARSP 2006, 552 ff. (zusammen mit Cornelia Richter)
  11. Ökonomik versus Diskursethik in der Umweltpolitik: Antikritische Bemerkungen zu Alexander Dilger, ZfU 2006, 399 ff.
  12. Soziale Nachhaltigkeit? Anmerkungen zu einer zweifelhaften neuen Begriffsbildung im Kontext der umwelt- und wirtschaftspolitischen Debatte, ZfU 2006, 545 ff. (zusammen mit Cornelia Richter)
  13. Demokratieprinzip und Generationengerechtigkeit, VORGÄNGE 3/2007, 38 ff.
  14. Das Prinzip Nachhaltigkeit, Politische Bildung 2008, Heft 2, 9 ff. = Varwick, Johannes (Hg.), Globale Umweltpolitik, Schwalbach 2008, S. 10 ff.
  15. Lebensstile und Klimawandel – Bequemlichkeit im Treibhaus, Politische Ökologie 3/2008, 64 f.
  16. Politik und Religion in liberalen Demokratien, PLÄDOYER 2/2009, 27 ff.
  17. Nachhaltigkeit und Recht: Eine kurze Anmerkung zu Smeddinck, Tomerius/Magsig und anderen juristischen Ansätzen, ZfU 2009, 223 ff.
  18. The Added Value of the Environment: Ethical Aspects of Climate Change, Journal of International Business Ethics 2009, Vol. 1, 46 ff.
  19. Menschenrechte, Welthandel und das Recht auf Nahrung, ZfMR 2010, 72 ff.
  20. Geschichtlich-kulturelle Nachhaltigkeit: Die Selbstaufhebung der Geisteswissenschaften und des Nachhaltigkeitsdiskurses, Erwägen-Wissen-Ethik 2010, 462 ff.
  21. Economics, Ethics, and the Limits to Efficiency Theory: A Critical Review of “rational” Efficiency Ethics and Business Ethics – Shortcomings by Economic Theory, Stern, Nordhaus, and IPCC, Journal of International Business Ethics 2/ 2010, 29 ff. (with Martin Wilke
  22. Grundprobleme der Kosten-Nutzen-Analyse, GAIA 2011, 80 ff.
  23. Nachhaltigkeit, Menschenrechte und neues Freiheitsverständnis, Jahrbuch für Recht und Ethik 2011, 107 ff.
  24. Human Rights and Climate Policy – toward a New Concept of Freedom, Protection Rights, and Balancing, IVR World Congress Materials, 2012, i.E.
  25. Gleiche Ressourcennutzung für alle, Vereinte Nationen 2012, 18 ff.
  26. Theoretische Aspekte von Umweltgerechtigkeit, Umweltpsychologie 2/ 2012, 128 ff.
  27. Toward A New Approach to Discourse Theory of Law and Justice, ARSP 2012, 377 ff.
  28. Climate Change, Justice, and Sustainability: The Right to Freedom, Protection Rights, and Balancing, ARSP 2014, 187 ff.
  29. Wie hältst Du’s mit der Transformation?, epd-Dokumentation 7/2015, 41 ff.
  30. Protestantismus, Glück und die Transformationsbedingungen zur Nachhaltigkeit jenseits des Wachstumsdenkens, Journal für Religionsphilosophie 2015, 117 ff.
  31. Die Umwelt-Enzyklika des Papstes: Eine kritische Analyse, Politische Ökologie 1/ 2016, i.E. (zusammen mit Jutta Wieding)
  32. Suffizienz: Politikinstrumente, Grenzen von Technik und Wachstum und die schwierige Rolle des guten Lebens, Soziologie und Nachhaltigkeit 2015, online
  33. Zur Verteidigung ökonomischer Politikinstrumente gegen ihre Freunde und Kritiker: Analysen des Hauptinstruments der Transformation zur Nachhaltigkeit, Momentum Quarterly 2016, 224 ff.
  34. Praktische Probleme des Staatsziels Umweltschutz in Verwaltung, Gesetzgebung und Rechtsprechung, SächsVBl 1998, 49 ff.
  35. Wehrpflicht nur für Männer – vereinbar mit der Geschlechteregalität aus Art. 79 Abs. 3 GG? Ein Anwendungsfall erfahrungswissenschaftlich informierter Verfassungsauslegung, DVBl 2001, 1171 ff.
  36. Würde und Existenzminimum – nur eingeschränkt für Asylbewerber?, ZAR 2004, 142 ff.
  37. EU-Verfassung und Nachhaltigkeit, in: Nembach, Ulrich u. A. (Hg.): Informationes Theologiae Europae 2004, 129 ff.
  38. Klima- und Ressourcenschonung als Grundrechtsproblem. Zugleich eine Kritik der BVerfG-Judikatur zu Ökosteuern und Energiemärkten, JbUTR 2005, 253 ff.
  39. Weder Leitkultur noch multikultureller Relativismus: Gerechtigkeit und gutes Leben in der Migrationsgesellschaft, KJ 2005, 248 ff.
  40. Gerät die Kopftuchdebatte auf Abwege?, ZRP 2005, 225 ff.
  41. Folterverbot, Menschenwürde und absoluter Lebensschutz, NJ 2006, 64 ff.
  42. Verursacherprinzip als Verfassungsgebot? Das Junktim von Freiheit und Verantwortlichkeit, JbUTR 2006, 63 ff.
  43. EuGH, EGMR und BVerfG: Die dritte Gewalt im transnationalen Mehrebenensystem, KJ 2006, 381 ff. (zusammen mit Verena Lessmann)
  44. Embryonendebatte auf verfassungsrechtlichen Abwegen?, KritV 2006, 349 ff. (zusammen mit Daniel Kornack)
  45. Einbürgerungstests in der rechtspolitischen Debatte, ZRP 2007, 28 ff. (zusammen mit Monique Radtke)
  46. Die Multipolarität der Freiheit, JZ 2007, 137 ff.
  47. Der Karikaturenstreit und das Recht, NJ 2007, 145 ff. (zusammen mit Ines Zager)
  48. Abwehr versus Schutz – eine notwendige Unterscheidung der deutschen und europäischen Grundrechtsdogmatik? Eine Untersuchung zum Rahmen liberal-demokratischer Gesetzgebung, ZG 2007, 134 ff. (zusammen mit Davor Susnjar)
  49. Grundgesetz und Nachhaltigkeit, KJ 2009, i. E.
  50. Schutzpflichten, Abwägungsverbote, Mindeststandards und Drittschutz: Eine Kritik der Judikatur sowie der transnationalen Umweltgrundrechts-Diskussion, DV 2010, Beiheft 11, 27 ff.
  51. Of Unity in Diversity and Inherent Tensions: Interpreting the European Union’s New Architecture of Fundamental Rights, Columbia Journal of European Law 2010, 89 ff. (zusammen mit Daniel Kornack)
  52. Verfassungsprinzipien zur Diskussion gestellt, dt./ chin., Peking 2010 (zusammen mit Udo Di Fabio)
  53. "Europäische" und "deutsche" Menschenwürde und die europäische Grundrechtsinterpretation. Zugleich zur Gentechnik-Forschungsförderung und zum Verhältnis der verschiedenen EU-Grundrechtsquellen, ZEuS 2010, 111 ff. (zusammen mit Daniel Kornack)
  54. Knappheit, Rationierung und Verteilungsentscheidungen beim Existenzminimum: Das Beispiel des Gesundheitssystems, NJ 2012, 25 ff. (zusammen mit Anna Hyla und Swantje Meyer-Mews)
  55. Umweltverfassung und „Schutzpflichten“: Zugleich zu Nachhaltigkeit, Recht, Verhältnismäßigkeit und Abwägung, NVwZ 2013, 1105 ff.
  56. Ewiges Wachstum und Nachhaltigkeit sind unvereinbar, Trendbook Umwelttechnologien 2012-2013, 28 ff.
  57. Freiheit, Menschenrechte und Nachhaltigkeit, Politische Ökologie 1/2014, 31 ff. = Böll-Thema 1/2015, 6 ff.
  58. Ökonomische Kosten-Nutzen-Analyse versus öffentlich-rechtliche Verhältnismäßigkeit und Abwägung: Ergänzungs- oder Ausschlussverhältnis?, JöR 2013, 89 ff.
  59. Atomausstieg, Eigentumsgrundrecht, Abwehrrechte und Schutzgrundrechte, NuR 2012, 813 ff.
  60. Menschenrechte und Umweltschutz – deutsche und internationale Debatte im Vergleich, ZUR 2015, 579 ff.

Energie-/Klimaschutzpolitik, -recht und Governance - national, europäisch, international

  1. Vorrang für nachhaltige Stromerzeugung. Abgaben als Mittel umweltrechtlicher Steuerung, KGVR 2/1998, 13 ff.
  2. Förderung effizienter Energieverwendung: Europäische und deutsche Steuerungsinstrumente, ZUR 2004, 405 ff.
  3. Die Ambivalenz der Bioenergie, Politische Ökologie 3/2007, 64 f.
  4. Gezielter Anbau und Zukauf nachwachsender Rohstoffe – vergütungsfähig nach § 8 Abs. 2 EEG?, ZNER 2007, 291 ff. (zusammen mit Stefan Richter)
  5. Nationale und globale Regeln für die energetische Nutzung von Biomasse, Club Niederösterreich: Interessengemeinschaft ländlicher Raum 8/2007, 26 ff.
  6. Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Wohnbereich als Rechtsproblem, WuM 2008, 179 ff. (zusammen mit Kristin Schenderlein)
  7. Für einen Neuansatz im Klimaschutzrecht, ZRP 2008, 159 ff.
  8. Europäische und nationale Regulierung der Bioenergie und ihrer ökologisch-sozialen Ambivalenzen, NuR 2009, 222 ff. (zusammen mit Andrea Schmeichel und Mareike Heering)
  9. Energetische Sanierung im Altbestand und das EEWärmeG: Kann das Investor-Nutzer-Dilemma ökologisch-sozial aufgelöst werden?, RdE 2009, 118 ff. (zusammen mit Christian Heitmann)
  10. Erneuerbare Energien, Warenverkehrsfreiheit und Beihilfenrecht: Neue Rechtsentwicklungen und neue Argumentationslinien im Streit um die EG-Rechtskonformität nationaler Klimaschutzmaßnahmen, ZEuS 2009, 171 ff. (zusammen mit Andrea Schmeichel)
  11. Distributive Justice, Competitiveness, and Transnational Climate Protection: „One Human – One Emission Right“, Carbon & Climate Law Review 2009, 102 ff. (zusammen mit Antonia von Hövel)
  12. Die Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung: Chancen und Grenzen von Nachhaltigkeits-Kriterienkatalogen, ZUR 2009, 543 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  13. Probleme des EEWärmeG bei Neubauten, ZNER 2009, 348 ff. (zusammen mit Christian Heitmann)
  14. Climate Protection, Justice, and CDM. A Review of the Copenhagen Protocol Draft, Carbon & Climate Law Review 2009, 261 ff. (zusammen mit Anne-Katrin Exner und Sibylle Albrecht)
  15. Umweltzölle, fairer Wettbewerb und Klimaschutz, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 2010, 155 ff.
  16. Wie weiter im globalen Klimaschutz? Zugleich zur Kritik und Neukonzeption des Emissionshandels, ZRP 2010, 230 ff.
  17. Kritik der Klimaökonomik, Politische Ökologie 3/ 2010, 62 ff.
  18. Defizite der Klimaökonomik, Wirtschaft & Bildung 2010, 77 ff.
  19. Border Adjustments als Klimaschutzinstrument, EU-Info 2010, 49 f.
  20. Ende des Kohlekraftwerkbaus? Wasserrechtliches Verschlechterungsverbot und Klimaschutzrecht. Zugleich zum Verhältnis zum Emissionshandel, NuR 2010, 705 ff. (zusammen mit Larissa Steffenhagen)
  21. Landnutzung, Klimawandel und Emissionshandel: Nationale, europarechtliche und völkerrechtliche Aspekte im Post-Kyoto-Prozess, ZNER 2010, 441 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  22. Managing the Ecological and Social Ambivalences of Bioenergy - Sustainability Criteria versus Extended Carbon Markets, in: Leal, Walter (Hg.): The Economical, Social, and Political Aspects of Climate Change, Berlin 2011, 455 ff. (zusammen mit Hartwig von Bredow)
  23. Beihilfenrecht, Warenverkehrsfreiheit und der besondere Ausgleichsmechanismus für stromintensive Unternehmen nach dem EEG, JbUTR 2011, 319 ff. (zusammen mit Larissa Steffenhagen)
  24. Land use, climate change and emissions trading. European and international legal aspects of the post-Kyoto process, Carbon & Climate Law Review 2011, 371 ff. (zusammen mit Bettina Hennig und Hartwig von Bredow) = zugleich in: Verschuuren, Jonathan (Hg.), Environmental Law and Climate Change, Cheltenham 2015, S. 610 ff.
  25. Rechtsfragen der CCS-Technologie, ZfU 2011, 409 ff. (zusammen mit Hilke van Riesten und Bettina Hennig)
  26. Der Clean Development Mechanism als Governance-Problem: Steuerungsdefizite sowie europarechtliche und völkerrechtliche Weiterentwicklungen, ZNER 2011, 134 ff. (zusammen mit Anne-Katrin Exner)
  27. Klimazölle und fairer Wettbewerb mit den Entwicklungsländern, Welt-Sichten März 2011, 8 f.
  28. Zur Vereinbarkeit eines Landesklimaschutzgesetzes mit dem Bundes-, Europa- und Verfassungsrecht, UPR 2011, 371 ff.
  29. Ordnungs- und Planungsrecht im Klimaschutzrechts-Instrumentenmix, Wirtschaftsdienst 2012, 23 ff.
  30. Solarenergie-Förderung, Staatshaftungsrecht und Eigentumsgrundrecht, ZNER 2012, 37 ff.
  31. Energiespeicherung und Energieleitungsbau als Governance- und Rechtsproblem, JbUTR 2012, 63 ff. (zusammen mit Justus Wulff
  32. Das Energiepaket 2011 im Rahmen der Klimapolitik - Auswirkungen der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen auf den Erneuerbare-Energien-Ausbau und naturschutzfachliche Zielstellungen, Natur und Landschaft 2012, 526 ff.
  33. Chancen und Grenzen des Emissionshandels, Politische Ökologie 2/ 2012, 130 ff.
  34. Extended emissions trading versus sustainability criteria: Managing the ecological and social ambivalences of bioenergy, RELP 2012, 49 ff. (zusammen mit Hartwig von Bredow)
  35. The Clean Development Mechanism as a Governance Issue, Carbon & Climate Law Review 2012, 396 ff. (zusammen mit Anne-Katrin Exner)
  36. Energiewende und EU-Beihilfenrecht: EEG-Förderung, EEG-Ausnahmen, Atomrecht, Energiesteuern, EurUP 2013, 197 ff.
  37. Joint Implementation als Governance- und Rechtsproblem: Ein Beitrag zum internationalen Klimaschutzrecht nach Doha 2012 und Warschau 2013, JbUTR 2014, 101 ff. (zusammen mit Beatrice Garske)
  38. Verfassungs- und unionsrechtliche Probleme des EEG 2014, ZNER 2014, 317 ff.
  39. Rechtsfragen im mehrstufigen Planungsrecht des Stromleitungsbaus, JbUTR 2015, 59 ff. (zusammen mit Anne-Katrin Exner)
  40. The Legality of the Export of Radioactive Waste of AVR Jülich to the USA, 2015, http://www.bund-nrw.de/fileadmin/bundgruppen/bcmslvnrw/PDF_Dateien/Themen_und_Projekte/Energie_und_Klima/Atom/Legal-Opinion_Export-AVR-Juelich_RWAEnderungen_Manu.pdf (zusammen mit Raphael Weyland)
  41. Eigentum, Energierecht und Gemeinwohl: Das Beispiel von Braunkohletagebauen in der Energiewende, JbUTR 2016, 41 ff.
  42. Das Paris-Abkommen zum globalen Klimaschutz: Chancen und Friktionen - auf dem Weg zu einer substanziellen EU-Vorreiterrolle?, NVwZ 2016, 355 ff.
  43. Rechtlicher Aussagegehalt des Paris-Abkommens: Eine Analyse der einzelnen Artikel, ZfU Sonderheft 2016, 36 ff.
  44. Totalrevision des Emissionshandels in Richtung Upstream-Emissionshandel, Arbeitspapier, Leipzig 2016, online

Sonstiges Umwelt-/Wirtschafts-/Landnutzungsrecht, -politik und Governance - national, europäisch, international

  1. Wer zahlt? Ansprüche bei Umzug wegen Altlasten, Politische Ökologie 45/1996, 83
  2. Aktuelle Probleme der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung, KGVR 4/1996, 16 ff.
  3. Das Öko-Audit. Kritische Betrachtung eines neuen umweltrechtlichen Instruments, Recht der Natur 1997, Sonderheft.
  4. Europarechtliche und praktische Probleme des Umweltinformationsgesetzes, NJ 1997, 175 ff.
  5. Deregulierung als Belohnung für die Teilnahme am Öko-Audit-System?, KGVR 2/1997, 2 ff.
  6. Bauherr trägt Altlastenrisiko – Deregulierung im Bauordnungsrecht birgt unerwartete Gefahren, Politische Ökologie 52/1997, 89
  7. Zur Praxis des Umweltinformationsgesetzes – am Beispiel einer Untersuchung zur Grundwassersanierung auf kommunaler Ebene, ZAU 1998, 278 ff. (zusammen mit Thomas Lenius)
  8. Leitlinien einer Revision der EG-Öko-Audit-Verordnung, NJ 1998, 187 ff.
  9. Umweltinformationsrecht in Großbritannien und Deutschland, NuR 1999, 262 ff. (zusammen mit Cliona Kimber)
  10. Erfordernis von vorsorgeorientierten Werten für die Bauleitplanung – Probleme bei der Umsetzung der BBodSchV, Altlasten-Spektrum 2000, 145 f.
  11. Zur Umsetzung der IVU-Richtlinie in nationales Recht, SächsVBl 2000, 229 ff.
  12. Effektivierende Steuerungsoptionen im allgemeinen Flächenschutz, ZUR 2001, 249 ff.
  13. Vollziehbarkeit und Effektivität des untergesetzlichen Regelwerks im Bodenschutzrecht, Altlasten-Spektrum 2003, 237 ff. (zusammen mit Silvia Lazar)
  14. Die Kompetenz der Europäischen Gemeinschaft für den Rechtsschutz – am Beispiel der Aarhus-Konvention, EurUP 2004, 128 ff. (zusammen mit Katharina Pöhlmann)
  15. Europäische Klagebefugnis: Öffentlichkeitsrichtlinie, Klagerechtsrichtlinie und ihre Folgen, NVwZ 2005, 532 ff. (zusammen mit Katharina Pöhlmann)
  16. Information, Verfahren, Flexibilisierung, Selbstregulierung: Instrumente eines effektiven Umweltrechts?, NuR 2005, 215 ff.
  17. Die neue EG-Öffentlichkeitsrichtlinie – mehr Partizipation für die Bürger?, ThürVBl 2005, 252 ff. (zusammen mit Katharina Pöhlmann)
  18. Die nationale Klagebefugnis nach der Aarhus-Konvention – Erwiderung auf Schmidt-Preuß, von Danwitz und andere, NVwZ 2006, 55 ff.
  19. Aktuelle Probleme der Landesumweltinformationsgesetze, NJ 2006, 295 ff.
  20. Föderalismusreform und europäisches Verwaltungsrecht, NVwZ 2006, 737 ff. (zusammen mit Raphael Weyland)
  21. Düngemittelrecht, Atomrecht und Bodenschutzrecht – lückenlose Anwendungsbereiche?, NuR 2006, 420 ff. (zusammen mit Jan Seidel)
  22. Tatsachen und Tatsachenunsicherheiten im nationalen, europäischen und internationalen Umweltrecht. Zugleich zur Sein-Sollen-Scheidung im Recht, JbUTR 2007, 277 ff. (zusammen mit Davor Susnjar)
  23. Fluglärm zwischen neuerer Rechtsprechung, aktueller Bundesgesetzgebung und dem Europarecht, NVwZ 2007, 421 ff. (zusammen mit Jan Seidel)
  24. Mehrfachzuständigkeiten von Behörden im Umweltrecht, UPR 2007, 129 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann)
  25. Naturschutzkonformes Wasserrecht im UGB, Studie für das BfN, erschienen als Broschüre des DNR, 2008, 91 S. (zusammen mit Raphael Weyland und Kristin Schenderlein)
  26. Die Privilegierung der Landwirtschaft im Umweltrecht, ZUR 2008, 169 ff. (zusammen mit Andreas Heym und Jan Seidel)
  27. Phosphor, Landwirtschaft und nachhaltige Entwicklung, Ökologie & Landbau 3/2008, 52 ff. (zusammen mit Ewald Schnug, Silvia Haneklaus und Judith Schick)
  28. Feinstaub zwischen nationalem und europäischem Recht, UPR 2008, 241 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann)
  29. Die Reichweite des neuen Fluglärmrechts. Zugleich zu einigen Grundproblemen von Grenzwerten, DöV 2009, 187 ff. (zusammen mit Patrick Kim Schmidtke)
  30. Verschlechterungsverbot zwischen WRRL, neuem WHG und scheiterndem UGB. Wie UGB-Befürworter und -Kritiker gemeinsam auf Nebenkriegsschauplätze geraten, NuR 2009, 388 ff. (zusammen mit Raphael Weyland und Kristin Schenderlein)
  31. Gentechnikrecht und Naturschutz: Beteiligungs- und Klagerechte der Umweltverbände, JbUTR 2009, 157 ff. (zusammen mit Bettina Hennig und Martin Wilke)
  32. Nachhaltigkeit im Bodenschutz – Landnutzung und Ressourcenschonung: Phosphor-Düngung und Bodenbiodiversität als Rechtsproblem, UPR 2010, 260 ff. (zusammen mit Nadine Holzapfel und Andrea Ulrich)
  33. Gentechnikrecht und Artenschutzrecht, BfN-/ NABU-Studie, 2010. (zusammen mit Bettina Hennig)
  34. Landesbehördliche Befugnisse im Spannungsfeld von Naturschutz- und Gentechnikrecht, UPR 2010, 419 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  35. Phosphor als Problem: Mengensteuerung statt Verbote und Effizienz, Politische Ökologie 2/ 2010, 52.
  36. Absolute Quantity Reductions as a Legal Problem, JEEPL 2010, 267 ff. (zusammen mit Nadine Holzapfel und Andrea Ulrich)
  37. Legal Aspects of Regulating Phosphorus Fertilisation, Agriculture and Forestry Research 2011, i.E. (zusammen mit Nadine Holzapfel, Andrea Ulrich, Ewald Schnug und Silvia Haneklaus)
  38. Gentechnisch veränderte Organismen im Artenschutzrecht, NuR 2011, 95 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  39. Artenschutz im Gentechnikrecht. Zugleich zu Problemen von Effektivität, Demokratie und Abwägung im Gentechnikrecht, NuR 2011, 176 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  40. Ökosteuer schlägt Volksabstimmung. Grenzen der Partizipation, Politische Ökologie 127/ 2011, 55 ff.
  41. Legal Perspectives of sustainable P use in agriculture, EcoRegion Perspectives November 2011, 29 ff. (zusammen mit Nadine Holzapfel und Andrea Ulrich)
  42. Ansätze für ein ökologisch-soziales Völkerrecht, Welt-Sichten September 2011, 20 ff.
  43. Das Umweltrechtsbehelfsgesetz vor dem EuGH und dem BVerwG – Ende der reduktionistischen Debatte um Verbandsklage, verwaltungsrechtliche Fehlerlehre und Vorsorgeprinzip?, NVwZ 2012, 530 ff.
  44. Zur Europarechtswidrigkeit der deutschen Hindernis-Kumulation für Umweltklagen. Unter besonderer Berücksichtigung des Naturschutzrechts, EurUP 2012, 64 ff. und 128 ff.
  45. Schadstoffanreicherungen in Böden als Governance- und Rechtsproblem – das Beispiel Cadmium: Zugleich zu einigen Grundproblemen von Ordnungsrecht, JbUTR 2013, 173 ff. (zusammen mit Jessica Stubenrauch)
  46. Ausnahmen vom Umweltinformationszugang vor dem EuGH: Ist Verordnungsgebung Gesetzgebung?, NVwZ 2013, 1591 ff.
  47. Neues vom wasserrechtlichen Verschlechterungsverbot und Verbesserungsgebot: Rechtsinterpretations- und Rechtswirkungsfragen im Spiegel neuerer Urteile, NuR 2014, 12 ff. (zusammen mit Raphael Weyland)
  48. Chancen und Grenzen von naturschutzrechtlichen Eingriffsregelungen und Kompensationen, NuR 2013, 694 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  49. Cradle to Cradle? Idealistisches Konzept mit totalitären Anklängen, Politische Ökologie 2/2014, 136 ff.
  50. Ökonomische Instrumente und Bewertungen für Naturschutz und Biodiversität: Mehr Differenzierungen sind nötig, Forum Umwelt und Entwicklung Rundbrief 1/2016, 39 ff.
  51. Ökonomische Instrumente der Biodiversität, Politische Ökologie 2/2015, 136 ff.
  52. Neue Klagemöglichkeiten (auch) bei UVP-pflichtigen Projekten und ihre Grenzen, UVP-Report 2/2015, 82 ff.
  53. Verbandsklage vor dem EuGH: Mitgliedstaaten verklagen, EU-Institutionen verschonen? Zugleich zu Art. 9 Abs. 3 Aarhus-Konvention, NVwZ 2015, 772 ff.
  54. Legal Instruments for Phosphorus Supply Security – Integrated Solutions for Various Environmental Problems, JEEPL 2016, 343 ff. (zusammen mit Beatrice Garske, Jessica Stubenrauch und Jutta Wieding)
  55. Umweltschutz und Zivilrecht: Nachhaltigkeit durch Kapitalgesellschaftsrecht?, ZUR 2016, 463 ff.
  56. Natural Capital Accounting and the Mobilization of Financial Resources for Biodiversity, Arbeitspapier, 2016

Welthandelsrecht

  1. Liberalisierter Welthandel und Umweltschutz: Produktionsbezogene Handelsbeschränkungen und Border Tax Adjustments für umweltschädlich im Ausland hergestellte Produkte, ZfU 2008, 183 ff. (zusammen mit Nina Neumann)
  2. WTO und Umweltvölkerrechtsverträge: Komplementäre oder sich blockierende Wirkung? Am Beispiel von Verstößen gegen das Kyoto-Protokoll, JbUTR 2008, 225 ff. (zusammen mit Davor Susnjar und Larissa Steffenhagen)
  3. Border Adjustments, WTO Law, and Climate Protection, Critical Issues in Environmental Taxation 2009, 737 ff. (zusammen mit Andrea Schmeichel)
  4. Welthandelsrecht und Sozialstaatlichkeit: Globalisierung und soziale Ungleichheit, Böckler-Arbeitspapier Nr. 170, 2009, 80 Seiten (zusammen mit Swantje Meyer-Mews, Andrea Schmeichel und Larissa Steffenhagen)
  5. Nachhaltigkeitskriterien für Bioenergie und das WTO-Recht, JbUTR 2010, 151 ff. (zusammen mit Bettina Hennig und Larissa Steffenhagen)
  6. Human Rights, the Right to Food, Legal Philosophy, and General Principles of International Law, ARSP 2017, i.E. (zusammen mit Anna Hyla)

Baurecht und Planungsrecht

  1. Bauordnungsrecht in der Deregulierung, NJ 1999, 573 ff.
  2. Abschied von der Baugenehmigung – Selbstregulierung versus modernes Ordnungsrecht, NJ 2007, 481 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann und Kristin Schenderlein)
  3. Der Rückbau von Windenergieanlagen als Auslegungs- und Kompetenzproblem, LKRZ 2007, 452 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann)
  4. Bioenergieanlagen: Planungsrechtliche Minimierung möglicher Nutzungskonflikte, ZNER 2008, 7 ff. (zusammen mit Henrike Kruschinski)
  5. Kommunaler Klimaschutz durch Baurecht: Rechtsprobleme der Solarenergie und der Kraft-Wärme-Kopplung, ZNER 2008, 236 ff. (zusammen mit Bernhard Schmitz und Patrick Kim Schmidtke)
  6. Landesklimaschutzrecht und Raumordnungsrecht, EurUP 2011, 227 ff.
  7. Bauplanungsrecht, Nachhaltigkeit und Peak Oil, ZUR 2011, 415 ff. (zusammen mit Nina Hehn)

Finanzrecht

  1. Die Privatfinanzierung von Verkehrswegen, Recht der Natur 1996, Sonderheft (mit einem ergänzenden Beitrag von Reiner Ehret)
  2. Zur Verfassungsmäßigkeit der sogenannten Privatfinanzierung von Verkehrswegen, VBl-BW 1997, 281 ff.
  3. Zertifikatmärkte, Abgaben oder Subventionsreduktion als finanzrechtliches Instrument? Vollzugs- und Motivationsperspektive am Beispiel des Flächenverbrauchs, VR 2001, 397 ff.
  4. Familienförderung durch Steuerrecht? Eine liberale Kritik der neueren Judikatur des Bundesverfassungsgerichts, KJ 2004, 116 ff.
  5. Länderfinanzausgleich und Stadtstaatenförderung, NordÖR 2006, 233 ff. (zusammen mit Katharina Pöhlmann)
  6. Föderalismusreform II: Reform der Finanzbeziehungen von Bund, Ländern und Kommunen, DöV 2007, 89 ff. (zusammen mit Daniel Buscher)
  7. Anspruch auf Sanierungshilfe für arme Bundesländer?, NJ 2008, 102 ff. (zusammen mit Daniel Buscher)
  8. Staatsschuldenrecht, Finanzkrise und Nachhaltigkeit, AöR 2012, 42 ff. (zusammen mit Daniel Buscher)
  9. Staatsverschuldung, Eurokrise und Föderalismusreform, NJ 2012, 148 ff. (zusammen mit Daniel Buscher)

Allgemeines Verwaltungsrecht

  1. Flucht in die Illegalität, FoR 1996, 9 ff.
  2. Aktivierung des Bürgers für die Durchsetzung des Rechts. Europäisierung des Drittschutzes, ThürVBl 2001, 223 ff.
  3. Verfassungs- und verwaltungsrechtliche Gründe für eine liberalere Klagebefugnis. Zugleich eine Kritik der Begriffe Gemeinwohl und Vorsorge, Der Staat 2005, 622 ff.
  4. Verwaltungsgerichtliche Kontrolldichte unter europäischem und internationalem Einfluß, NuR 2006, 221 ff.
  5. Vorläufiger Rechtsschutz zwischen Beschleunigungs- und Internationalisierungstendenzen im Verwaltungsrecht, DöV 2006, 672 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann)
  6. Sind verwaltungsgerichtliche Hängebeschlüsse zulässig?, VR 2006, 337 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann)
  7. Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen in den neuen Informationsfreiheitsgesetzen, VR 2007, 404 ff. (zusammen mit Anne-Katrin Exner und Klaus Beckmann)
  8. Grammatische versus teleologische Auslegungsmethode im öffentlichen Recht – Polizeivollzugsbeamte und aufschiebende Wirkung, VerwArch 2008, 241 ff. (zusammen mit Klaus Beckmann)
  9. Gerichtlicher Kontrollumfang zwischen EU-Bürgerfreundlichkeit und nationaler Beschleunigungsgesetzgebung, NVwZ 2008, 1059 ff. (zusammen mit Kristin Schenderlein)
  10. Nach dem Altrip-Urteil: Von der Klagebefugnis zu Verfahrensfehlern, Abwägungsfehlern und Individualklage, NVwZ 2014, 393 ff.

Fachliche Beiträge in überregionalen Tageszeitungen

  1. Freiheit in der Kostenfalle: Das Dilemma der ungesichert jobsuchenden „Generation Praktikum“ lässt sich letztlich nur durch weltweite Sozialstandards lösen, Frankfurter Rundschau vom 08.10.2005, S. 8
  2. Die Grenzen der Freiheit, Frankfurter Rundschau vom 29.10.2005, S. 9
  3. Klimatisch bedingt: Der Schutz der Atmosphäre muss effektiviert und globalisiert werden, Frankfurter Rundschau vom 26.11.2005, S. 9
  4. Gefährlicher als die Polizei: Das BVerfG schützt die Bürger vor dem Staat – aber wer schützt sie vor ihren Mitbürgern?, Frankfurter Rundschau vom 18.02.2006, S. 9
  5. Kleinstaaterei im Umweltrecht, Frankfurter Rundschau vom 20.05.2006, S. 9
  6. Die vielen Wege zum Glück: Weder Leitkultur noch multikultureller Relativismus bieten einen Ausweg aus religiös motivierten Konflikten, Frankfurter Rundschau vom 07.10.2006, S. 9
  7. Die Freiheit in Glaubensfragen, TAZ vom 28.12.2006, S. 10
  8. Der Klimaschutz und das Ende des Nationalstaates, Zeitschrift der Aktion Mensch, 29.01.2007, S. 1
  9. Ums Energiesparen führt kein Weg herum: Bioenergie ist attraktiver als Energiesparen und Ökosteuern, aber wie sieht eine dauerhaft und global durchhaltbare Energieversorgung aus?, Frankfurter Rundschau vom 03.03.2007, S. 8
  10. Globalpolitik statt G8, Frankfurter Rundschau vom 12.06.2007, S. 11
  11. Ostdeutschland braucht sein 1968, Frankfurter Rundschau vom 26.06.2007, S. 11
  12. Kohle ohne Ende?, Frankfurter Rundschau vom 10.07.2007, S. 11
  13. Grüne Vielflieger, Frankfurter Rundschau vom 25.07.2007, S. 11
  14. Chancengleichheit ist unerreichbar, Frankfurter Rundschau vom 07.08.2007, S. 11
  15. Meinungsfreiheit für Skinheads?, Frankfurter Rundschau vom 21.08.2007, S. 11
  16. Brauner Osten?, Frankfurter Rundschau vom 04.09.2007, S. 11
  17. Käsewürfel und Klimawandel: Bequemlichkeit ist ein Haupthemmschuh politischer Reformen – doch Salamitaktik kann sie überlisten, Frankfurter Rundschau vom 18.09.2007, S. 13
  18. Hungern für Biosprit?, Frankfurter Rundschau vom 02.10.2007, S. 13
  19. Klimakonten für alle?, Frankfurter Rundschau vom 15.10.2007, S. 13
  20. Probleme im 30-Sekunden-Takt: Die wesentlichen politischen Fragen liegen jenseits von Peter Hahne, Sabine Christiansen und Paul Nolte, Frankfurter Rundschau vom 31.10.2007, S. 9
  21. Ökozölle als erste Umwelt-Hilfe, Frankfurter Rundschau vom 13.11.2007, S. 9
  22. Religion in der Demokratie, Frankfurter Rundschau vom 28.11.2007, S. 9
  23. Klimawende statt Bali, Frankfurter Rundschau vom 13.12.2007, S. 13
  24. Nur ein Flickenteppich: Die Föderalismusreform und das geplante Umweltgesetzbuch bringen allen Beteiligten mehr Schaden als Nutzen, Frankfurter Rundschau vom 08.01.2008, S. 11
  25. Klimaschutz – sozial ungerecht?, Frankfurter Rundschau vom 22.01.2008, S. 13
  26. Globalisierte Ökonomie ohne politischen Rahmen?, Zeitschrift der Aktion Mensch vom 16.03.2008, S. 1
  27. Ökozölle in Europa sind der Königsweg für den Schutz des Weltklimas, CAPITAL im Juni 2008, S. 12 f.
  28. Umweltgesetzbuch, FTD vom 17.06.2008, S. 28
  29. Wenn Ignoranz unrentabel wird: Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und Ökozölle, TAZ vom 14.07.2008, S. 13
  30. Plädoyer für ein WTO-Parlament – Konsumentendemokratie nicht ohne Wahldemokratie: Entgegnung auf Ulrich Beck, TAZ vom 26.07.2008, S. 15
  31. Weltretten, modern – nur verbal klimaradikal, Süddeutsche Zeitung vom 14.09.2008, S. 34
  32. Der 10-Punkte-Plan für den globalen Klimaschutz, Süddeutsche Zeitung vom 01.12.2008, S. 34
  33. Merkel – quo vadis? Deutschland, die EU und die Welt im Klima-Dilemma, Klima-Magazin vom Februar 2009, S. 96 ff.
  34. Das Prinzip Käse-Igel: Unser Planet wird immer wärmer – mit kleinen Schritten kriegen wir ihn leider nicht mehr gerettet, Süddeutsche Zeitung vom 04.05.2009, S. 34
  35. Kritik an der Klimaökonomik, Süddeutsche Zeitung vom 17.11.2009, S. 18
  36. Wie die Klimawende wirklich gelingt, Neue Zürcher Zeitung vom 13.11.2009, S. 18
  37. Die Welt rettet nicht der Einkaufskorb: Gegen die Überbetonung von Konsumentendemokratie und Corporate Social Responsibility, TAZ vom 04.12.2009, S. 12
  38. Kopenhagen ist gescheitert - und die Nachfolge-Konferenzen?, Zeitschrift der Aktion Mensch vom 22.12.2009, S. 1
  39. Die neue Regierung und der Klimaschutz, Klima-Magazin im Dezember 2009
  40. Mengensteuerung statt Effizienz und Technikfixierung: Das Beispiel der lebenswichtigen Ressourcen Phosphor - wie Abgaben und Zertifikatmärkte die Gerechtigkeit fördern, Süddeutsche Zeitung vom 27.05.2010, S. 18
  41. Wem nützt ein Menschenrecht auf Wasser?, TAZ vom 10.08.2010, S. 12
  42. Wir werden alle dramatisch verlieren: Globaler Klimaschutz nach Cancun, Focus vom 13.12.2010
  43. Klima-Alleingänge statt Cancun: Das Ende des unendlichen Wachstums, The European und N24 vom 14.12.2010, S. 1
  44. Die Ära der Ökologie, TAZ vom 17.03.2011, Buchmessen-Beilage.
  45. Freihandel und Demokratie, TAZ vom 15.04.2011, S. 20
  46. Verfassungswidrigkeit der Atomenergie, The European vom 22.03.2011, S. 1
  47. Rechtsfragen des Atomausstiegs, Legal Tribune/ Spiegel online vom 25.03.2011, S. 1
  48. Eurokrise als Rechtsproblem, Legal Tribune/ Spiegel online vom 31.03.2011, S. 1
  49. Wege zur Energiewende, Süddeutsche Zeitung vom 17.06.2011, S. 20
  50. Partizipation und der EuGH, Financial Times im Frühjahr 2011
  51. Atomausstieg mit Eigentumsrecht vereinbar, Legal Tribune/ Spiegel online vom 30.06.2011, S. 1
  52. Demokratie und die Zukunft der Weltwirtschaft, Süddeutsche Zeitung vom 22.08.2011, S. 20
  53. Die erregte Republik: Gegenthesen zur Stuttgart21-Debatte, Süddeutsche Zeitung vom 24.10.2011, S. 25
  54. Umweltbewegung vor dem Scheitern?, TAZ vom 12.10.2011, S. 15
  55. Fluglärm, Grundrechte und das BVerwG, Legal Tribune/ Spiegel online vom 13.10.2011, S. 1
  56. Klimawende statt Durban, The European vom 28.11.2011, S. 1
  57. Solar-Nachrüstung und Eigentumsgrundrecht, Legal Tribune/ Spiegel online vom 22.12.2011, S. 1
  58. Ressourcenschonung und Welthandelsrecht, Legal Tribune/ Spiegel online vom 08.02.2012, S. 1
  59. Machiavelli und die Kunst der politischen Macht, TAZ vom 15.03.2012, S. 11
  60. Staatsschulden und Wirtschaftswissenschaft, TAZ vom 28.04.2012, S. 12
  61. Falsche Antworten auf Klimaskeptiker, Süddeutsche Zeitung vom 29.05.2012, S. 25
  62. Die Grenzen des Wachstums, Der Sonntag vom 10.06.2012, S. 3
  63. Auf Verschleiß konstruierte Produkte, Süddeutsche Zeitung vom 13.06.2012, S. 12
  64. Phosphorknappheit und Ressourcengerechtigkeit, Publik-Forum 24/ 2012, S. 20 f.
  65. Wovon Leipziger/innen träumen: Von einem Oberbürgermeister in der Straßenbahn, L-IZ vom 02.01.2013, S. 1
  66. Das informierte, vernetzte und gelikte Subjekt, TAZ vom 12.01.2013, S. 29
  67. Spekulationen über das Leben einer Fledermaus: Neurowissenschaft und Pharmaindustrie, TAZ vom 23.01.2013, S. 16
  68. Atomausstieg vor dem BVerfG: Keine Enteignung, kein Vertrauensschutz, Legal Tribune/ Spiegel online am 30.01.2013, S. 1
  69. EEG: Energie ist mehr als Strom und Kosten, Legal Tribune/ Spiegel online am 19.02.2013, S. 1
  70. Die neue Umverteilung, Süddeutsche Zeitung vom 12.03.2013, S. 15
  71. Nächstenliebe durch Egoismus: Eine biologische Geschichte der Menschheit, Süddeutsche Zeitung vom 09.04.2013, S. 22
  72. Zwischen Ideal und Machtverhältnis: Internationalismus, TAZ vom 21. September 2013, S. 16
  73. Verfassungsgericht zu Braunkohletagebauen: Energiepolitik, Gemeinwohl und Grundrechte, Legal Tribune/ Spiegel online am 19.02.2013, S. 1
  74. Schadensersatz für den Atomausstieg?, Legal Tribune/ Spiegel online am 16.01.2014, S. 1
  75. BVerfG unterläuft Eurokrisen-Management und Europarechts-Vorrang, Legal Tribune/ Spiegel online am 14.02.2014, S. 1
  76. Freihandelsabkommen EU/USA: TTIP-Abkommen ohne Kompetenzgrundlage, Legal Tribune/ Spiegel online am 21.03.2014, S. 1
  77. Klimawende nach dem 5. IPCC-Bericht, The European vom 7. April 2014, S. 1
  78. Irrwege der Bioökonomie, TAZ vom 19. Juli 2014, S. 27
  79. Die Geschichte von Greenpeace, Süddeutsche Zeitung vom 15. Juli 2014, S. 35
  80. Umweltpolitische Grundirrtümer: Das Beispiel Ressourcenpolitik, Süddeutsche Zeitung vom 14.10.2014, S. 25
  81. Wettbewerb für die Schwachen? Kritik einer neoliberalen Wirtschaftsethik, TAZ vom 01.11.2014, S. 15
  82. Kompetenzbeschränkung für das BVerfG?, Juracon 2014, S. 12 f.
  83. Rechtsfragen des Kohleausstiegs, Legal Tribune/ Spiegel online vom 20.11.2014, S. 1
  84. Klagen im Umweltrecht, Legal Tribune/ Spiegel online vom 21.01.2015, S. 1
  85. Vorreiter der Umweltbewegung, TAZ vom 21.02.2015, S. 15
  86. Nicht (nur) die Konzerne, wir selbst sind das Problem, ZEIT vom 11.03.2015
  87. Glücksökonomie, Süddt. Zeitung vom 12.05.2015, S. 13
  88. Eurokrise: Zerlegen EuGH und BVerfG die EU?, Legal Tribune/ Spiegel online vom 17.06.2015, S. 1
  89. EuGH stärkt den Gewässerschutz, Legal Tribune/ Spiegel online vom 02.07.2015, S. 1
  90. Chancengleichheit und Kapitalismus, ZEIT vom 16.07.2015
  91. Woran die Klimapolitik scheitert, TAZ vom 18.07.2015, S. 15
  92. Corporation 2020, Süddt. Zeitung vom 11.08.2015, S. 13
  93. Ohne Anspruch und Konzept – Ergebnisse der Paris-Konferenz, Legal Tribune/ Spiegel online vom 14.12.2015, S. 1
  94. Die Klimawelt aus Forscher-Sicht – Antwort auf Schellnhuber, Süddt. Zeitung vom 15.12.2015, S. 13
  95. Warum Klimaschutz eine drängendere Herausforderung denn je ist, The European 6/ 2015, S. 68 f.
  96. Paris-Abkommen führt zu Postwachstum, ZEIT vom 23.02.2016; zugleich Global Compact International Yearbook 2016, 25 ff.; zugleich N-Journal 2/ 2017, S. 14; zugleich FIPH-Journal vom April 2017, S. 38
  97. Probleme der Postwachstums-Debatte, Süddt. Zeitung im Mai 2016, S. 25
  98. EEG und Beihilfenrecht, Legal Tribune/ Spiegel online vom 10.05.2016, S. 1
  99. Kritik des geplanten EEG 2016, Legal Tribune/ Spiegel online vom 03.06.2016, S. 1 (zusammen mit Bettina Hennig)
  100. Fernwärme für den globalen Klimaschutz, Legal Tribune/ Spiegel online vom 09.09.2016, S. 1
  101. Warum ein Burkaverbot verfassungswidrig wäre, Legal Tribune/ Spiegel online vom 12.09.2016, S. 1
  102. Sind Ökos unpolitisch? Die Vielfalt der Umweltbewegung, TAZ und ZeoZwei vom 13.10.2016
  103. CETA vor dem BVerfG – vorläufig anwendbar, Legal Tribune/ Spiegel online vom 13.10.2016
  104. Wie einfache Wahrheiten die Demokratie untergraben, ZEIT vom 09.12.2016
  105. Wachstum über alles auch in den Medien – historisch betrachtet, Süddt. Zeitung vom 05.12.2016, S. 15
  106. Ist mit dem Paris-Abkommen das Thema Klimagerechtigkeit vom Tisch?, IPG-Journal vom 08.11.2016
  107. Wieder über die anderen Katastrophen reden, ZEIT vom 01.04.2017
  108. 500 Jahre Reformation, Süddt. Zeitung im Mai 2017, i.E.

Beiträge in Sammelbänden

Gerechtigkeitstheorie, Nachhaltigkeitstheorie, Menschenrechte, Verfassungen

  1. Grundrechte für zukünftige Menschen? Vorstudien zu einer Theorie intergenerationeller Gerechtigkeit und einem erneuerten Liberalismus, ARSP 2002 (Beiheft 83), S. 203 ff.
  2. Danksagung anlässlich der Verleihung des Lennart-Bernadotte-Preises, in: Mainauer Gespräche 2000, Mainau 2001
  3. Calvinistisches Denken – eine verfassungs- und philosophiehistorische Wurzel der liberalen Grundrechtsidee?, abgedruckt als Anhang in: Ekardt, Felix: Liberalismus, Besitzindividualismus und Handlungstheorie, Leipzig 2003, S. 99 ff.
  4. Inwiefern sind Politik, Recht und Lebensstil im Okzident oft nicht nachhaltig?, in: Ekardt, Felix (Hg.): Generationengerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit. Philosophische, juristische, ökonomische, politologische und theologische Neuansätze, Münster 2006, S. 7 ff.
  5. Woran scheitern bisher Generationengerechtigkeit und Umweltschutz? Unter besonderer Berücksichtigung kulturhistorischer Faktoren, in: Ekardt, Felix (Hg.): Generationengerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit. Philosophische, juristische, ökonomische, politologische und theologische Neuansätze, Münster 2006, S. 27 ff.
  6. Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Freiheit, Demokratie – ein philosophischer Begründungsversuch und ein Neuinterpretationsversuch westlicher Verfassungsprinzipien, in: Ekardt, Felix (Hg.): Generationengerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit. Philosophische, juristische, ökonomische, politologische und theologische Neuansätze, Münster 2006, S. 83 ff.
  7. Eine universalistische Neufundierung der Gerechtigkeit. Zugleich eine Kritik ökonomischer Gerechtigkeitskonzepte, in: Nutzinger, Hans (Hg.): Gerechtigkeit in der Wirtschaft, Marburg 2006, S. 115 ff.
  8. Braucht die liberale Demokratie den Begriff Gemeinwohl?, in: Memmler, Michael/Ruppert, Chantal (Hg.): Dem Gemeinwohl verpflichtet? Interdisziplinäre Überlegungen zu einem unbestimmten Leitbegriff für die Forstwirtschaft, München 2006, S. 80 ff.
  9. Freiheit in Zeiten der Generation Praktikum: Mentoring in der Hochschule – zugleich eine Kritik des Begriffs „Sozialkapital“, in: Peters, Sibylle (Hg.): Flankierende Personalentwicklung durch Mentoring II, München 2006, S. 213 ff.
  10. Sustainability and a New Concept of Liberty, in: Bugge, Hans Christian/Voigt, Christina (Hg.): Sustainable Development in International and National Law, Groningen 2008, S. 67 ff.
  11. Klimawandel, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit, in: Heitmann, Christian u. A. (Hg.): Energie, Klima und Politik, Berlin 2008, 152 ff.
  12. Existenzminimum als Universalrecht – von der universalen zur intergenerationellen und globalen Gerechtigkeit, in: Gottschlich, Daniela u. A. (Hg.): Reale Utopien – Perspektiven für eine friedliche und gerechte Welt, Köln 2008, 110 ff.
  13. Kritik der Umweltökonomik, in: Goldschmidt, Nils (Hg.): Generationengerechtigkeit. Ordnungsökonomische Konzepte, Tübingen 2009, S. 267 ff.
  14. Pluralismus, Multikulturalität und der Kopftuchstreit: Politik und Religion in liberalen Demokratien, in: Berghahn, Sabine/Rostock, Petra (Hg.): Der Kopftuchstreit, Bielefeld 2009, S. 297 ff. = geringfügig aktualisiert zugleich in ZRI 2016, i.E.
  15. Naturrecht, menschliches Recht und subjektives Recht bei Francisco Suárez (fertiggestellt)
  16. Wird die Demokratie ungerecht? Gespräch mit Michael Kerbler, in: GlobArt (Hg.): Pernegger Gespräche zur Demokratie, 2010.
  17. Ökologische und soziale Einrahmung des globalen Freihandels und Wettbewerbs, in: Hoffmann, Johannes/ Scherhorn, Gerhard (Hg.): Eine Politik für Nachhaltigkeit - Neuordnung der Kapital- und Gütermärkte, Erkelenz 2009, S. 257 ff.
  18. Ethische Fragen einer nachhaltigen Ökonomie, Jahrbuch für nachhaltige Ökonomie 2011, S. 173 ff.
  19. A Critical Review of “Efficiency Ethics”. The Case of Climate Economics, in: Mathis, Klaus (Hg.): Efficiency, Sustainability, and Justice to Future Generations, Berlin 2011, S. 181 ff.
  20. Diskursethik und Klimawandel, in: Rusche, Thomas u.a. (Hg.): Diskurs, Reflexion, Verantwortung. Zur Diskussion der Diskurspragmatik, Festschrift für Dietrich Böhler, Münster 2013, S. 361 ff.
  21. Intergenerational Justice and Human Rights, in: Markus, Jean-Paul (Hg.): Quelle responsabilité envers les générations futures?, Paris 2012, S. 101 ff.
  22. Einige Statements zur Klimasozialwissenschaft, in: Pfriem, Reinhard (Hg.): 2. Spiekerooger Klimagespräche, Oldenburg 2011, i.E.
  23. Grundlagen einer geisteswissenschaftlichen Klimadebatte: Klimadaten-Neulektüre, Relevanz von Normativität, Klimapolitik-Neuansätze – und die Suche nach Alternativen zur Klimaökonomik, in: Ekardt, Felix (Hg.): Klimagerechtigkeit: Philosophische, juristische, ökonomische und transdisziplinäre Zugänge, Marburg 2012, S. 9 ff.
  24. Klimagerechtigkeit: Neue universalistische Diskursethik, neue Freiheitstheorie, neue Abwägungstheorie. Eine ethische und menschenrechtliche Analyse – und eine Alternative zur Kosten-Nutzen-Analyse, in: Ekardt, Felix (Hg.): Klimagerechtigkeit: Philosophische, juristische, ökonomische und transdisziplinäre Zugänge, Marburg 2012, S. 157 ff.
  25. Nachhaltigkeit und Recht. Zugleich eine Kritik an anderen sozialwissenschaftlichen Nachhaltigkeitsansätzen, in: Studierendeninitiative Greening the University (Hg.): Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung. Multiperspektivische Beiträge zu einer verantwortungsbewussten Wissenschaft, Marburg 2012, S. 253 ff.
  26. Transdisziplinäre geisteswissenschaftliche Nachhaltigkeitstheorie: Gerechtigkeit, Governance, Hemmnisse, in: Enders, Judith/ Remig, Moritz (Hg.): Perspektiven nachhaltiger Entwicklung. Theorien am Scheideweg, Marburg 2013, S. 99 ff. = Enders, Judith/ Remig, Moritz (Hg.): Theories of Sustainable Development, London 2014, S. 65 ff.
  27. Politische Instrumente einer nachhaltigen Ökonomie, Jahrbuch für nachhaltige Ökonomie 2012, S. 223 ff.
  28. Ist Umweltethik sinnvoll? Ein Beitrag zu Aporien der Geisteswissenschaften (gerade) im pluralistischen und digitalen Zeitalter, in: Vogt, Markus/ Ostheimer, Jochen/ Uekötter, Frank (Hg.): Wo steht die Umweltethik? Argumentationsmuster im Wandel, Marburg 2013, S. 121 ff.
  29. Normative und tatsachenbezogene Unsicherheiten in Recht und Ethik, in: Ostheimer, Jochen/ Vogt, Markus (Hg.): Die Moral der Energiewende. Risikobewusstsein im Wandel – am Beispiel der Kernenergie, Stuttgart 2013, S. 182 ff.
  30. Verantwortliches Investieren – philosophisch und soziologisch betrachtet, in: CRIC (Hg.): Die Bedeutung von Ausschlusskriterien und die Verantwortung von Investoren bei der Geldanlage. Investmentethische Grundfragen, Bonn 2014, S. 78 ff.
  31. Zu einigen übersehenen Grenzen und Fortentwicklungsbedarfen der Bürgerbeteiligung, in: Sommer, Jörg (Hg.): Bürgerbeteiligung, 2015, S. 83 ff. = Radtke, Jörg (Hg.): Energiewende und Partizipation, 2017, i.E.
  32. Sustainability, Justice, and Climate Change, in: German, Kinga (Hg.): Sustainability Identities. 56. Biennale di Venezia, Budapest 2015, S. 74 ff.
  33. Nudging and Environmental Law: Perspectives and Examples, in: Mathis, Klaus/ Tor, Avishalom (Hg.): Nudging, Berlin 2016, S. 247 ff. (zusammen mit Jutta Wieding)
  34. Defending Environmental Economic Instruments against the Economists and their Opponents: Transforming the Theoretical Basis of Pricing Natural Ressources, in: Mathis, Klaus (Hg.), Environmental Law and Economics, Berlin 2017, S. 83 ff. (zusammen mit Jutta Wieding)
  35. Instrumente der Ressourcenwende. Das Beispiel Biodiversität und seine Verknüpfung zu Landnutzung und fossilen Brennstoffen, Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2016/17, S. 165 ff.
  36. Über die Theologie hinaus – Transformation zur Nachhaltigkeit und der Klimakulturwandel, in: Koll, Julia (Hg.): Anders glauben im Klimawandel? Eine theologische Werkstatt, Loccum 2016, S. 33 ff.
  37. Suffizienz, Politik und die schwierige Rolle des guten Lebens, in: Adler, Frank/ Schachtschneider, Ulrich (Hg.): Postwachstumspolitiken. Wege zur wachstumsunabhängigen Gesellschaft, München 2017, S. 51 ff.

Umwelt-/Wirtschaftsrecht, -politik und Governance - national, europäisch, international

  1. Wie gutachterlich erhobene Natur- und Steuerungstatsachen in administrative Entscheidungen eingehen sollten, in: Altner, Günter u. A. (Hg.): Jahrbuch Ökologie 2004, München 2003, S. 114 ff.
  2. Eingriffs- und Ausgleichregelung. Prozedurale und ökonomische Reformansätze, in: Czybulka, Detlef (Hg.): Wege zu einem wirksamen Naturschutz. Anforderungen an Gesetzgeber und Verwaltung, Baden-Baden 2004, S. 96 ff.
  3. Aarhus-Konvention und neue Beschleunigungsgesetzgebung, in: Rosenbaum, Marion u. A. (Hg.): Verbändebeteiligung – Status quo und Perspektiven, Berlin 2006, S. 24 ff.
  4. Nachhaltige Energie- und Klimapolitik, in: Ekardt, Felix (Hg.): Generationengerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit. Philosophische, juristische, ökonomische, politologische und theologische Neuansätze, Münster 2006, S. 201 ff.
  5. Öffentlichkeitsbeteiligung und Vollzugsdefizite im Umweltrecht, in: Rosenbaum, Marion u. A. (Hg.): Verbandsrechte – neue Herausforderungen für Verwaltung und Justiz?, Berlin 2006, S. 14 ff.
  6. Das Prinzip Nachhaltigkeit und seine Konkretisierung in der Unternehmenspraxis, in: Biedermann, Hubert u. A. (Hg.), Unternehmenspraxis und Nachhaltigkeit, München 2007, S. 5 ff.
  7. Katastrophenvermeidung und Katastrophenvorsorge: Möglichkeiten, Grenzen und Vorgaben – unter besonderer Berücksichtigung des Klimawandels und des Konflikts um das Luftsicherheitsgesetz, in: Kloepfer, Michael (Hg.): Katastrophenrecht – Grundlagen und Perspektiven, Berlin 2008, S. 61 ff.
  8. Akzeptanzprobleme ökonomischer Instrumente in der Energiepolitik, in: Energiezukunft – Wissenschaft und Umwelt interdisziplinär, Wien 2008, S. 30 ff.
  9. Wie wir die intergenerationellen und globalen Folgen unseres (Klima-)Handelns ausblenden – und was dagegen zu tun ist, in: Hartmut Graßl, Peter Hennicke, Felix Ekardt u. A.: Freiburger Universitätsblätter, Sonderheft Klimaschutz, Freiburg 2008, S. 9 ff.
  10. Recht, Gerechtigkeit, Abwägung und Steuerung im Klimaschutz. Ein 10-Punkte-Plan für den globalen Klimaschutz, in: Voss, Martin (Hg.): Der Klimawandel – sozialwissenschaftliche Perspektiven, Wiesbaden 2009, i. E. = OTTI (Hg.): Photovoltaische Sonnenenergie, Regensburg 2009, i. E. = Wolf, Philipp (Hg.): Global Warming – wie verhindern wir die Klimakatastrophe?, Rödermark 2009, i. E.
  11. Legal Aspects of Uranium in environmental Compartments, in: De Kok, Luit/Schnug, Ewald (Hg.): Loads and Fate of fertiliser derived Uranium, Groningen 2008, S. 209 ff. (zusammen mit Ewald Schnug)
  12. Abweichungsfelder im Wasserrecht – Kompetenz- und Grundprobleme des UGB, in: Durner, Wolfgang (Hg.): Umweltrechtstage des Landes Nordrhein-Westfalen, Heidelberg 2009, S. 137 ff.
  13. Rechtsfragen der Bioenergienutzung im Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz, in: Müller, Thorsten (Hg.): Rechtsfragen der Bioenergienutzung, Baden-Baden 2010, i. E. (zusammen mit Christian Heitmann)
  14. Climate Change and Social Distributive Justice, in: Pan Jiahua (Hg.): Climate Policy after Copenhagen, Beijing 2011, S. 83 ff. (englisch/ chinesisch)
  15. Umwelt und Demokratie – Moral, Mehrheiten und Abwägungen, in: Umwelt und Demokratie – Wissenschaft und Umwelt interdisziplinär, München 2011, S. 41 ff.
  16. Umwelt und Demokratie – Partizipation und Protestbewegungen, in: Umwelt und Demokratie – Wissenschaft und Umwelt interdisziplinär, München 2011, S. 228 ff.
  17. Landnutzung und Klimaschutz als Rechtsproblem, in: Czybulka, Detlef (Hg.): Die Zukunft des Naturschutzrechts, Baden-Baden 2011, S. 171 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  18. Naturwissenschaftliche Klimadaten und die "Energiewende 2011", in: Ekardt, Felix/ Hennig, Bettina/ Unnerstall, Herwig (Hg.): Erneuerbare Energien: Ambivalenzen, Optimierungsprobleme, Anwendungsfragen, Marburg 2012, S. 9 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  19. Energie- und Klimawende, Hemmnisse, Suffizienz, Mengensteuerung und die Grundrechte: Einige Grundfragen von Nachhaltigkeit und erneuerbaren Energien, in: Ekardt, Felix/ Hennig, Bettina/ Unnerstall, Herwig (Hg.): Erneuerbare Energien: Ambivalenzen, Optimierungsprobleme, Anwendungsfragen, Marburg 2012, S. 17 ff.
  20. Probleme des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes, in: Ekardt, Felix/ Hennig, Bettina/ Unnerstall, Herwig (Hg.): Erneuerbare Energien: Ambivalenzen, Optimierungsprobleme, Anwendungsfragen, Marburg 2012, S. 51 ff. (zusammen mit Christian Heitmann)
  21. Ambivalenzen der Bioenergie und Grenzen des Ordnungs- und Förderrechts, in: Ekardt, Felix/ Hennig, Bettina/ Unnerstall, Herwig (Hg.): Erneuerbare Energien: Ambivalenzen, Optimierungsprobleme, Anwendungsfragen, Marburg 2012, S. 173 ff. = aktualisiert in: Austel, Nadine/ Ekardt, Felix/ Hustavova, Maria/ Philipps, Simon (Hg.): Neue technische Perspektiven erneuerbarer Energien und ihre politisch-rechtliche Verarbeitung, Marburg 2013(zusammen mit Bettina Hennig)
  22. Partizipation und Klimaschutz, in: Zschiesche, Michael (Hg.): Alltagskultur und Klimawandel, München 2012.
  23. Unscharfe Grenzen im Umweltrecht, in: Bramowski, Sebastian u.a. (Hg.): Unscharfe Grenzen im Umwelt- und Technikrecht, Baden-Baden 2012, S. 79 ff.
  24. Energieeffizienz im Instrumentenmix der Energie- und Klimapolitik: Eine juristisch-soziologische Betrachtung, in: Härtel, Ines/ Pielow, Johann-Christian (Hg.): Effektiv zu mehr Energieeffizienz?, Stuttgart 2012, S. 73 ff.
  25. Phosphorus, Governance, and the Law, in: Yabar Sterling, Ana u.a. (Hg.): Market Instruments and Sustainable Economy, Madrid 2012, S. 467 ff. (zusammen mit Nadine Holzapfel und Andrea Ulrich)
  26. Kritik und Alternativen: Die deutsche Energiewende, die keine ist: Zugleich zu einigen Friktionen des Nachhaltigkeitsdiskurses, in: Radtke, Jörg/Hennig, Bettina (Hg.): Die deutsche Energiewende nach Fukushima, Marburg 2013, S. 423 ff.
  27. Phosphorus Governance, in: Schnug, Ewald/ de Kok, Luit (Hg.): Phosphorus 100 % Zero, Berlin 2016, S. 331 ff. (zusammen mit Beatrice Garske, Jessica Stubenrauch und Jutta Wieding)
  28. Sustainability and Phosphorus Scarcity, in: Schnug, Ewald/ de Kok, Luit (Hg.): Phosphorus 100 % Zero, Berlin 2016, S. 317 ff.
  29. Tatsachen, Risiken und Normativität im Bereich der Nachhaltigkeit. Zugleich zur Sein-Sollen- und zur Subjektiv-objektiv-Scheidung in Recht und Ethik, in: Hillerbrand, Rafaela (Hg.): Epistemische Unsicherheiten und das Recht, Paderborn 2016, i.E.
  30. Agrarprivileg im Umweltrecht – noch zeitgemäß?, in: Kloepfer, Michael (Hg.): Umweltschutz als Rechtsprivileg, Berlin 2013, S. 111 ff.
  31. Biokraftstoffregulierung in der EU und Deutschland, in: Böttcher, Jörg u.a. (Hg.): Biokraftstoffe und Biokraftstoffprojekte. Rechtliche, wirtschaftliche und technische Aspekte, Berlin 2014, S. 3 ff. (zusammen mit Bettina Hennig)
  32. EU-Beihilfenrecht und Umweltschutz: EEG, Atomrecht, Energiesteuern, in: Nowak, Carsten (Hg.): Konsolidierung und Entwicklungsperspektiven des Europäischen Umweltrechts, Baden-Baden 2015, S. 134 ff.
  33. Menschenrechte und Umweltschutz in Zeiten von TTIP, in: Ekardt, Felix/ Unnerstall, Herwig/ Garske, Beatrice (Hg.): Globalisierung, Freihandel und Umweltschutz in Zeiten von TTIP: Ökonomische, rechtliche und politische Perspektiven, Marburg 2016, S. 253 ff.
  34. Stickstoff, Düngung und Nachhaltigkeit: Politische, gesellschaftliche und rechtliche Aspekte, in: Schönberger, Harald/ Meyer, Carsten (Hg.): Stickstoffelimination und kommunalen Kläranlagen im Spannungsfeld von Gewässerschutz, Energieeffizienzsteigerung und Industrieeinleitungen, Stuttgart 2016, S. 7 ff. (zusammen mit Caroline Douhaire)

Rezensionen und Berichte

  1. Praktikum bei einer internationalen Menschenrechtsorganisation in Israel, JURA 1996, 54 ff.
  2. Rezension zu Brönneke, Umweltverfassungsrecht, ZUR 2001, 288 f.
  3. Rezension zu Schneider, Liberalisierung der Stromwirtschaft durch regulative Marktorganisation, SächsVBl 2001, 303 f.
  4. Rezension zu Hölzer, Der Energiesektor zwischen Marktwirtschaft und öffentlicher Aufgabe, ZNER 2001, 206 f.
  5. Rezension zu Calliess, Rechtsstaat und Umweltstaat, ZUR 2002, 117 f.
  6. Rezension zu Faber, Gesellschaftliche Selbstregulierung und Helberg, Normabwendende Selbstverpflichtungen, NuR 2002, 699 f.
  7. Rezension zu Giesberts/Hilf, Handel mit Emissionszertifikaten, ZNER 2003, 280 f.
  8. Rezension zu Bosselmann/Schröter, Umwelt und Gerechtigkeit, ARSP 2005, 156 f.
  9. Rezension zu Ott/Döring, Theorie und Praxis starker Nachhaltigkeit, ZfU 2007, 252 ff.
  10. Rezension zu Engländer, Diskurs als Rechtsquelle?, ARSP 2006, 400 ff.
  11. Rezension zu Wiese, Lehrerinnen mit Kopftuch, ARSP 2010, 604 ff.
  12. Rezension zu Krisch, Beyond Constitutionalism, ARSP 2012, 429 ff.
  13. Rezension zu Berkemann/ Halama, Europäisches Umwelt- und Planungsrecht, NVwZ 2012, 656
  14. Rezension zu Versteyl/ Mann/ Schomerus, KrWG, NVwZ 2014, 42
  15. Rezension zu Schmidt/ Schrader/ Zschiesche, Die Verbandsklage im Umwelt- und Naturschutzrecht, NVwZ 2015, 1514
  16. Rezension zu von der Gröben/ Hatje/ Schwarze, Europarechts-Kommentar, NJ 2015, 239 ff.
  17. Rezension zu SRU, Sondergutachten Stickstoff, DVBl 2016, 40 f.
  18. Rezension zu Conow, Vertragsbindung als Freiheitsvoraussetzung, RphZ 2015, 447 ff.
  19. Rezension zu Maslaton, Windenergieanlagen-Rechtshandbuch, NVwZ 2015, 127 ff.
  20. Rezension zu Steinberg, Die Repräsentation des Volkes, ARSP 2016, 168 ff.
  21. Rezension zu Möckel/ Gawel u.a., Einführung einer Pflanzenschutzmittel-Abgabe, DVBl 2016, 1389 f.
  22. Rezension zu Hamann, Evidenzbasierte Jurisprudenz, RphZ 2016, 110 ff.
  23. Rezension zu Otto, Potenziale und Grenzen von Epistemic Communities, ZfU 2016, 121 ff.
  24. Rezension zu Büchern über Climate Change von Shue; Jamieson; Moellendorf, ZfU 2017, i.E.
  25. Rezension zu Wapler, Kinderrechte und Kindeswohl, RphZ 2017, i.E.
  26. Rezension zu Steinberg, Kopftuch und Burka, RphZ 2017, i.E.
  27. Rezension zu Blömacher, Menschenwürde als Prinzip des deutschen und europäischen Rechts, RphZ 2017, i.E.
  28. Aktuelle Entwicklungen bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie – Tagungsbericht, ZUR 2017, i.E.
  29. Rezension zu Götze/ Engel, Umweltinformationsgesetz, NJ 2017, i.E. (zusammen mit Anne-Katrin Exner)
  30. Rezension zu Radtke, Bürgerenergie, ZfU 2017, i.E.

Radio-, Fernseh- und Zeitungsinterviews (Auswahl)

  1. Talkshow mit Berliner Schülern zum 3. Oktober 1990 (RTL, Oktober 1990)
  2. Gewässerausbau und Planungsrecht (Radio Mephisto, Dezember 1999)
  3. Länderfinanzausgleich und Bremens Haushaltssituation (Norddeutscher Rundfunk, März 2004)
  4. Generationengerechtigkeit (Frankfurter Rundschau, Mai 2005)
  5. Autonomie und Generation Praktikum (Fluter/Süddeutsche Zeitung, Juni 2005)
  6. Nachhaltige Entwicklung (ORF, Juli 2005)
  7. Das Prinzip Nachhaltigkeit (HR, Oktober 2005)
  8. Die Zukunft der Arbeit (ORF, Januar 2006)
  9. Generation Praktikum (LVZ, Februar 2006)
  10. Individualismus und Individualisierung (Neon Magazin, Februar 2006)
  11. Kopftuch in Baden-Württemberg (Radio Bremen, Juli 2006)
  12. Die 100 wichtigsten jungen Deutschen/Porträt (Neon Magazin, Dezember 2006)
  13. Biographisches Porträt (Zitty Magazin, Januar 2007)
  14. Soziale Gerechtigkeit und Erbschaftsteuer (Norddeutscher Rundfunk, Februar 2007)
  15. Die Zukunft der Kohle (Nordwestradio, Juni 2007)
  16. Die 160 wichtigsten jungen Führungskräfte/Porträt (Capital Magazin, November 2007)
  17. Biographisches Porträt (Badische Zeitung, November 2007)
  18. Fortschritt und Nachhaltigkeit (StadtZeit, Dezember 2007)
  19. Gerechtigkeit, Freiheit und Globalisierung (Radio Blau, Januar 2008)
  20. Werte der jüngeren und der älteren Managergeneration (CAPITAL, März 2008)
  21. Wird die Demokratie ungerecht? (3sat und SWR/Fernsehvortrag, März 2008)
  22. Irrweg Biosprit? (Bayerischer Rundfunk, März 2008)
  23. Theorie der Nachhaltigkeit (Saarländischer Rundfunk, Mai 2008)
  24. Kopftuchstreit und türkisches Verfassungsgericht (Deutsche Welle, Juni 2008)
  25. Zur Person und zur Theorie der Nachhaltigkeit (BR alpha/Fernsehinterviewsendung, Juli 2008)
  26. Politische Einrahmung des globalen Marktes – oder Konsumentendemokratie? Streitgespräch mit Ulrich Beck (Radio Corax, Juli 2008)
  27. Strategien für globale Konsumentendemokratie (Greenpeace-Zeitung, September 2008)
  28. Talkshow Tacheles/„Du sollst nicht stehlen“ (Phönix/EKD-Fernsehen, Oktober 2008)
  29. Talkshow Nachtcafé/„Weniger ist mehr“ (SWR/Fernsehen, November 2008)
  30. Klimakonferenz in Posen (Saarländischer Rundfunk/MDR, Dezember 2008)
  31. Uranbelastung von Böden (TAZ, Januar 2009)
  32. Phosphate als Nachhaltigkeitsproblem (Bayerischer Rundfunk, Februar 2009)
  33. Welthandelsrecht und Sozialstaatlichkeit (Radio Nora, Mai 2009)
  34. Der Fall Demjanjuk (Ostsee-Zeitung, Kieler Nachrichten, Lübecker Nachrichten und weitere Regionalzeitungen, Mai 2009)
  35. Zukunft der globalen Klimapolitik (Radio LOHRO, Juli 2009)
  36. Wird die Demokratie ungerecht? (ÖRF, August 2009)
  37. Katastrophen und Krisen – wie viel sollen wir glauben? (PRINZ, August 2009)
  38. 50 Irrtümer über unsere Klima-Zukunft (SonntagsZeitung, September 2009)
  39. Die Erfolge der Klimapolitik (Hannoversche Allgemeine Zeitung, September 2009)
  40. Kommunaler Lärmschutz (Frankfurter Rundschau, September 2009)
  41. Wege aus der Klimakrise (Deutschlandradio, November 2009)
  42. Cool Down - Klimaschutz neu denken (WDR, November 2009)
  43. Climate Gate - ist der Klimaforschung noch zu trauen? (MDR, Dezember 2009)
  44. Letzte Ausfahrt Kopenhagen? (Saarländischer Rundfunk, Dezember 2009)
  45. Der Klimagipfel von Kopenhagen (MDR, Dezember 2009)
  46. Wetter-Nachrichten und Klimapolitik/ diverse Kurzbeiträge (ORF, Dezember 2009)
  47. Klimakrise, Finanzkrise und Kopenhagen (MDR, Dezember 2009)
  48. Klimakrise - und was kann der Einzelne tun? (Deutschlandradio, November 2009)
  49. Ressourcenknappheit und Klimaschutz (SonntagsZeitung, Dezember 2009)
  50. Die 33 wichtigsten Klimaschützer/Porträt (Neon Magazin, Dezember 2009)
  51. Die Ergebnisse der Kopenhagen-Konferenz (MDR, Dezember 2009)
  52. Der Ausgang der Kopenhagen-Konferenz (SonntagsZeitung, Dezember 2009)
  53. Talkshow Fakt ist .../ Globaler Klimaschutz (MDR/ TV, Januar 2010)
  54. Grenzen des Wachstums (Die Presse, Januar 2010)
  55. Grenzen des Wachstums (ORF, Januar 2010)
  56. Ressourcen, Abfall und Klima (STERN, Februar 2010)
  57. Klimaschutz nach Kopenhagen (Radio Lohro, Februar 2010)
  58. Kritik neuer ökonomischer Theorien (Wirtschaftswoche, März 2010)
  59. Baumschutzsatzungen (Freie Presse, März 2010)
  60. Climate Change, Germany, and China (China Daily, April 2010)
  61. Klimaschutz im globalen Kontext (Korso/ Österreich, Juni 2010)
  62. Wachstum, Entwicklung und Klimaschutz (Radio Lohro, Juni 2010)
  63. Wachstum und Klimawandel (Radio Lohro, Juli 2010)
  64. Klimawandel, Wetterextreme und Gegenmaßnahmen (BR/ TV und Radio, August 2010)
  65. Das Recht auf Wasser (HR, August 2010)
  66. Die Zukunft der Klimapolitik (Lausitzer Rundschau, August 2010)
  67. Die Zukunft der Umweltverbände (Deutschlandradio, August 2010)
  68. Probleme des Bioökonomierats (Die Zeit, September 2010)
  69. Der Stand der Klimaverhandlungen (MDR, September 2010)
  70. Gerechtigkeit und Klimawandel (KlimaNews, September 2010)
  71. Lebensstiltipps und Klimawandel (MDR/ TV, September 2010)
  72. Ethische Prinzipien einer nachhaltigen Ökonomie (Deutschlandradio, September 2010)
  73. Ressourcen, Klima, Lebensstile (Denkanstöße – Magazin für Energie, Gesellschaft, Wandel, November 2010)
  74. Klimagerechtigkeit (SWR, November 2010)
  75. Die Zukunft der globalen Klimapolitik (Focus, Dezember 2010)
  76. Cancun – Rückblick und Ausblick (MDR, Januar 2011)
  77. Karl-Theodor zu Guttenberg - Plagiate in der Wissenschaft (Süddeutsche Zeitung, Februar 2011)
  78. Flächenverbrauch in Deutschland (Radio Bremen, Februar 2011)
  79. Verfassungswidrigkeit der Atomenergie (WDR, März 2011)
  80. Atomausstieg und Energiewende (Deutschlandradio, April 2011)
  81. Energieeffizienz, Suffizienz und Wachstum (Bayerischer Rundfunk, April 2011)
  82. 25 Jahre Tschernobyl (MDR, April 2011)
  83. Energiewende in Europa (Lübecker und Ratzeburger Zeitung, September 2011)
  84. Fluglärm und Schönefeld-Ausbau (Berliner Morgenpost, Oktober 2011)
  85. Klimawandel: Sind wir noch zu retten? (TV-/ Radiovortrag für verschiedene norddeutsche Sender, Dezember 2011)
  86. Scobel – Lärm (3sat/ TV, Januar 2012)
  87. Wertewandel und Werteverlust (Frankfurter Rundschau, Januar 2012)
  88. Fluglärm (SWR, Februar 2012)
  89. Klimawandel und Klimaskeptiker (SWR, Februar 2012)
  90. Die Zukunft der Solarenergie (MDR, März 2012)
  91. Zur Zukunft der Leipziger Kommunalpolitik (LIZ, März 2012)
  92. Zur Zukunft Leipzigs (LVZ, April 2012)
  93. Zum Verkehrsforum in Leipzig (LIZ, Mai 2012)
  94. Anpassung an den Klimawandel in Sachsen (Freie Presse u.a., Mai 2012)
  95. Zu Grundfragen der Leipziger Oberbürgermeisterwahl (LVZ, Mai 2012)
  96. Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit (ZEIT, Mai 2012)
  97. Rio 1992 und die Folgen (TAZ, Mai 2012)
  98. Zu Energieleitungen und Energiepreisen (MDR, Mai 2012)
  99. Spaltet sich die Umweltbewegung? Ökonomisierung der Natur (SWR, Juni 2012)
  100. Was ist Nachhaltigkeit (Radio Mephisto, Juni 2012)
  101. Nachhaltigkeit, Menschenrechte und Rio+20 (ZEIT, Juni 2012)
  102. Zur Zukunft der Leipziger Stadtpolitik (3Viertel, Juni 2012)
  103. Erwartungen an Rio+20 (MDR, Juni 2012)
  104. Kindertagesstätten und kommunale Bildungspolitik (Leipzig TV, Juli 2012)
  105. Globale Preise für Ressourcen und Treibhausgase (Deutschlandfunk, Juli 2012)
  106. Zur geplanten Obsoleszenz von Produkten (Öko-Test, August 2012)
  107. Bezahlbare Energiepreise (RBB-Inforadio, August 2012)
  108. Jugendpolitik in Leipzig (L-IZ, September 2012)
  109. Fluglärmrecht und Gesundheitsschutz (Bayerischer Rundfunk, Oktober 2012)
  110. Postwachstumsökonomie und Nachhaltigkeit (Freie Presse, Dezember 2012)
  111. Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Kärntner Tageszeitung, Dezember 2012)
  112. Nachhaltigkeit und Wachstum (Kärntner Woche, Dezember 2012)
  113. Energiewende, Strompreise und Braunkohle (MDR, Dezember 2012)
  114. Diverse Interview im Zuge der Leipziger OB-Wahl (LVZ, L-IZ, BILD u.a., Januar 2013)
  115. Hemmnisse für eine kommunale Klimawende (TAZ, Februar 2013)
  116. Verlagerungseffekte im Klimaschutz (Spiegel, Februar 2013)
  117. Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung (Lokalradio Rostock, Februar 2013)
  118. Das Vorsorgeprinzip in der EU (TAZ, Mai 2013)
  119. Tugendfuror (SWR, Mai 2013)
  120. Lärm als Gesundheits- und Umweltproblem (Arte, Mai 2013)
  121. Wachstum und Nachhaltigkeit (Powision, Mai 2013)
  122. Hochwasser und politische Gegenmaßnahmen (ZDF, Juni 2013)
  123. Hochwasser und Länderkooperation (RTL, Juni 2013)
  124. Die Zukunft der Braunkohle (ZDF, Juli 2013)
  125. Straßenbau, Naturschutz und Klimaschutz (LVZ, Juli 2013)
  126. Probleme von Energiespeichern (Bayerischer Rundfunk, Juli 2013)
  127. Braunkohle in Mitteldeutschland (MDR, August 2013)
  128. Landnutzung und Bodenschutz – Governance- und Gerechtigkeitsfragen (Schattenblick, September 2013)
  129. Vor der Weltklimakonferenz (Radio Mephisto, Oktober 2013)
  130. Probleme des Riesaer Stahlwerkes (MDR/ TV, November 2013)
  131. Ernährung und Einkaufsverhalten (Freie Presse, November 2013)
  132. Eröffnung des Citytunnels Leipzig (MDR, Dezember 2013)
  133. Diverse weitere Interviews zu Citytunnel und Hochwasser in Sachsen (Herbst 2013)
  134. Weihnachten unter ökologischen Gesichtspunkten (Freie Presse, Dezember 2013)
  135. Ökologische Vorteile und Nachteile des ausbleibenden Winters (Freie Presse, Januar 2014)
  136. Wachstum und Klimaschutz lokal (Badische Zeitung, Februar 2014)
  137. Öffentlichkeitsbeteiligung bei Sonderabfallzwischenlagern (MDR, Februar 2014)
  138. Sachsen – Vorreiter bei Stromsparen und Müllvermeidung? (Freie Presse, Februar 2014)
  139. Mehrere Interviews zu hochwasserschutzbedingten Baumfällungen an der Mulde (MDR/ TV und Radio, März 2014)
  140. Elektrosmog, Funkmasten und Funktechnologie (MDR/ TV, März 2014)
  141. Plastikfasten und Postfossilität (MDR/ TV, März 2014)
  142. Diverse Gespräche zur sächsischen Braunkohleplanung (Radio- und Printmedien, März 2014)
  143. Biodiversität – alle Ampeln auf Rot (Radio PSR, März 2014)
  144. Der neue IPCC-Bericht (RTL, März 2014)
  145. Klimabewusstsein – gewachsen oder gesunken? (MDR, März 2014)
  146. Leipziger Kommunalwahl (Radio Mephisto, April 2014)
  147. TTIP-Abkommen – ist die EU allein zuständig? (Hessischer Rundfunk, Mai 2014)
  148. Rechtmäßigkeit des deutschen Atomausstiegs (L’Opinion/ Frankreich, Mai 2014)
  149. Verfassungsmäßigkeit des neuen EEG (TAZ, Mai 2014)
  150. Verfassungs- und Europarechtswidrigkeit des EEG (Deutschlandfunk, Mai 2014)
  151. Umweltpolitische Forderungen zur Europawahl (MDR, Mai 2014)
  152. Braunkohle in Sachsen (Le Monde, Mai 2014)
  153. Ökologische Gerechtigkeit (ORF, Juni 2014)
  154. Klimaschutz und Unternehmen (Unternehmenskultur-Magazin, Juni 2014)
  155. Verfassungswidrigkeit des EEG 2014 (Bauernzeitung, Juni 2014)
  156. Maßnahmen gegen Stickstoffdioxid (LVZ, Juni 2014)
  157. Kritik der Tierwohl-Initiative zum Tierschutz (MDR/ TV, Juli 2014)
  158. Liberalisierung des Welthandels für Umweltgüter (Deutschlandfunk, Juli 2014)
  159. Die Zukunft der sächsischen Braunkohle (Radio Blau, August 2014)
  160. Diverse Kurzstatements zum Braunkohletagebau Nochten II (Süddeutsche Zeitung, dpa, Sächsische Zeitung usw., August 2014)
  161. Die Postwachstumsbewegung (Kreuzer, September 2014)
  162. Kritik am neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (RBB, September 2014)
  163. Diverse Kurzstatements zum Sonderabfalllager Schneidenbach (u.a. MDR, September 2014)
  164. Die Klimaverhandlungen in New York (MDR/ TV, September 2014)
  165. Straßenerhaltung statt Neubau (dpa, September 2014)
  166. Klimaschutz und Weltklimarat (MDR, November 2014)
  167. Investitionen, Wachstum und Nachhaltigkeit (ZEIT, November 2014)
  168. Klimaaktionsprogramm der Bundesregierung (ARD/ Monitor, November 2014)
  169. Onlinehandel und Umweltauswirkungen (MDR/ TV, Januar 2015)
  170. Biolandbau und Höfesterben (MDR, Februar 2015)
  171. Braunkohleabbau (ZDR, März 2015)
  172. Energielabel und weiche Steuerungsinstrumente (klimaretter.info, März 2015)
  173. Agrarsubventionen in Sachsen (Freie Presse, März 2015)
  174. Kinderbetreuung in Leipzig (Radio Mephisto, März 2015)
  175. Freiparken in Sachsen (Freie Presse, März 2015)
  176. Umweltpolitik und Umweltrecht (Der kleine Advokat, April 2015)
  177. Planet Wissen: Energiewende (SWR/ TV, April 2015)
  178. Braunkohle in Sachsen (MDR, April 2015)
  179. Umweltgrundrechte (SWR, April 2015)
  180. Umweltschutz und Internet (ZEIT, Mai 2015)
  181. Massentierhaltungsanlagen (Dresdner Morgenpost, Mai 2015)
  182. Scobel – Energiewende (3sat/ TV, Juni 2015)
  183. Die Umweltenzyklika des Papstes (Deutschlandfunk, Juni 2015)
  184. Die Umweltenzyklika von Papst Franziskus (MDR, Juni 2015)
  185. Atomausstieg in Deutschland (CLEW, Juli 2015)
  186. Die Klimapläne von Barack Obama (MDR, August 2015)
  187. Internationaler Klimaschutz und Paris 2015 (www.esv.de, August 2015)
  188. Diverse Kurzstatements zum Braunkohletagebau Nochten II (Radio PSR, TAZ, dpa, Sächsische Zeitung usw., August 2015)
  189. Probleme des Stahlwerks Feralpi (Radio PSR, August 2015)
  190. Skandal um die VW-Abgasmessungen (MDR, September 2015)
  191. Klimakiller Freizeit (BR, Oktober 2015)
  192. Die Zukunft der europäischen Energiewende (www.dynahaus.de, November 2015)
  193. Abfallentsorgung in der Natur (MDR/ TV, November 2015)
  194. Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung (dpa, November 2015)
  195. Warmer Herbst und Klimawandel (MDR/ TV, November 2015)
  196. Mülltrennung (Radio Mephisto, November 2015)
  197. Bedingungen der Energiewende (MDR, Dezember 2015)
  198. Verkehrspolitik und ÖPNV (BR, Dezember 2015)
  199. Soziale Klimawende (Jungle World, Dezember 2015)
  200. Nachhaltiges Einkaufen (Care Energy, Dezember 2015)
  201. Giftfreie Schädlingsbekämpfung (MDR, Dezember 2015)
  202. Ergebnisse der COP 21 (Deutschlandradio, Dezember 2015)
  203. Ergebnisse der COP 21 (Detektor FM, Dezember 2015)
  204. Ergebnisse der COP 21 (MDR, Dezember 2015)
  205. Kritik am Paris-Abkommen (ZeoZwei-Letter, Dezember 2015)
  206. Betrug bei Lampen-Klimagasemissionen (MDR/ TV, Dezember 2015)
  207. Brachflächen in Sachsen (Freie Presse, Dezember 2015)
  208. Die Zukunft der Braunkohle (ZDF, Dezember 2015)
  209. Kreislaufwirtschaft (MDR, Januar 2016)
  210. Naturschutzförderung in Sachsen (MDR, Februar 2016)
  211. Freiwillige Plastiktüten-Selbstverpflichtung (MDR/ TV, Februar 2016)
  212. Geplante Obsoleszenz von Elektrogeräten (MDR/ TV, Februar 2016)
  213. Freilandhaltung von Hühnern (MDR/ TV, März 2016)
  214. Unternehmensberatung durch Wissenschaftler und NGOs (ZEIT, April 2016)
  215. Verkehrsvermeidung (dpa, Mai 2016)
  216. Geschirr aus nachwachsenden Rohstoffen (MDR/ TV, Mai 2016)
  217. EEG als Beihilfe? (Solarthemen, Mai 2016)
  218. Grillkohle aus Tropenholz (MDR/ TV, Mai 2016)
  219. Abgasfilter und der VW-Skandal (ZDF/ TV, Mai 2016)
  220. Braunkohle in Ostdeutschland (Der Standard, Mai 2016)
  221. Plastiktüten-Abschaffung (LVZ, Juni 2016)
  222. Bodenerosion und Starkregen (Sächsische Zeitung, Juni 2016)
  223. EEG 2016 und die Folgen (versch. frz. Zeitungen, Juni 2016)
  224. Braunkohlekraftwerk Lippendorf (MDR, August 2016)
  225. Gabriels Benzinsteuer-Vorstoß (MDR, August 2016)
  226. Schadensersatzklagen wegen des Klimawandels (Greenpeace-Magazin, September 2016)
  227. CETA und TTIP (MDR, Mephisto u.a. Medien, September 2016)
  228. Bio-Fleisch als Lösung? (MDR, September 2016)
  229. Zum Bundesverkehrswegeplan (dpa, September 2016)
  230. Wie Umweltrecht ausgehebelt wird (TAZ, Oktober 2016)
  231. Nach dem Paris-Abkommen: Kommunaler Klimaschutz (Ingolstädter TV, Oktober 2016)
  232. Mülltrennung und Kreislaufwirtschaft (MDR/ TV, Oktober 2016)
  233. Vattenfall-Verkauf der sächsischen Braunkohle (Kreuzer, November 2016)
  234. Die Klimakonferenz von Marrakesch (MDR, November 2016)
  235. Das neue Umweltrechtsbehelfsgesetz (TAZ, November 2016)
  236. Die sächsische Umweltallianz (Sächsische Zeitung, Dezember 2016)
  237. Abfalldeponie Profen (MDR, Januar 2017)
  238. Drainage in der Landwirtschaft (Sächsische Zeitung, Januar 2017)
  239. Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Gesellschaft (Spiegel, Februar 2017)
  240. Spargel in Gewächshäusern (MDR, März 2017)
  241. Trumps Kohlepläne (MDR, März 2017)
  242. Keine neuen Lausitzer Tagebaue (PSR, März 2017)
  243. Wir können uns ändern (WDR, April 2017)

Einzelne Erträge der folgenden, nicht näher gelisteten Aktivitäten sind in die Publikationen (insbesondere in die Aufsätze) eingegangen sowie in der Drittmittel-Projektliste präsent und werden deshalb nicht näher aufgeführt:

Publikationen in den Geistes- und Sozialwissenschaften einschließlich der Rechtswissenschaft enthalten gängigerweise zuweilen Wiederholungen in Bezug auf Fragestellungen, Thesen und Argumentationsgang, zumal da gerade interdisziplinäre Arbeiten auch unterschiedlichen Leserkreisen zugänglich gemacht werden müssen. Um die wesentlichen Wiederholungen kenntlich zu machen, erscheinen die primär aus Wiederholungen gegenüber unseren sonstigen Schriften bestehenden Schriften in dieser Publikationsliste nicht im Fettdruck (sofern dort nicht wesentliche neue Aspekte enthalten sind), ebenso wie gelegentlich Schriften, an denen wir wichtige Thesen später korrigiert haben. Texte und Internetlinks können auf Anfrage ggf. auch zur Verfügung gestellt werden.