Neue Publikationen und Vorträge
Newsletter

Aktuelles

Sensationeller Erfolg unserer BVerfG-Klimaklage - Klimascheitern verletzt Menschenrechte und Paris-Abkommen - TAGUNG am 21.05.

Deutsche und EU-Klimaziele zu verfehlen, ist nicht peinlich - es ist völker- und menschenrechtswidrig. Schon die unambitionierten Ziele selbst sind rechtswidrig; umso mehr ist es ihre Verfehlung. Die Menschenrechts-Argumentation dazu findet sich schon in Felix Ekardts Habilschrift "Theorie der Nachhaltigkeit" (3. Aufl. = 2. Aufl. der Neuausgabe 2016). Unser neuer englischer Fachartikel hier zeigt zum Paris-Abkommen, dass global Nullemissionen in zwei Dekaden nötig wären - und dass der IPCC insoweit noch zu optimistisch ist. All dies zusammen trägt unsere Klimaklage vor dem BVerfG, der sich später weitere Akteure anschlossen und die am 29.04.2021 sensationell in zentralen Punkten erfolgreich war. Zu einer kritischen Analyse hier. Am 21.05.2021 findet eine Online-Tagung zum Thema statt; Programm und Anmeldelink stehen hier.

Corona, Klima, Feinstaub, Stroke Units

Felix Ekardt hat die Freiheitskonflikte, Abwägungen und unseren rechtlich-ethisch inkonsistenten Umgang mit verschiedenen Gefährdungen u.a. für die ZEIT analysiert: hier. Zu Corona und Klima hat er sich mit einer neuen Perspektive auch in einem Podcast geäußert. Eine lange Fachartikel-Version findet sich hier.

Klima, Nachhaltigkeit, Wandel, Transformation: Material für die BpB erstellt für Schulen und Bildung

Felix Ekardt hat für die Bundeszentrale für politische Bildung Kernfragen der FNK-Arbeit für Bildungsträger und speziell für Schulen aufbereitet. Das Material kann auf Papier bestellt oder als Download genutzt werden: hier.

Sustainability: Transformation, Governance, Ethics, Law - erster Band in FNK-Reihe bei Springer Nature zu Environmental Humanities erschienen

Felix Ekardt gibt mit einer Kollegin bei Springer Nature ab 2019 die neue Buchreihe "Environmental Humanities: Transformation, Governance, Ethics, Law" heraus. Sie heißt hochwertige Monographien aus allen Nachhaltigkeits-Humanwissenschaften willkommen - weltweit an Unis meist kostenlos über Springer Link lesbar. Band 1 von Felix Ekardt ist soeben erschienen: "Sustainability: Transformation, Governance, Ethics, Law". Das Werk kartiert den gesamten Themenbereich und die FNK-Arbeit der letzten zwei Dekaden, indes kürzer und aktueller als "Theorie der Nachhaltigkeit": hier.

Felix Ekardt im ZDF, DLF, SWR zu Klima, Wachstum, Wandel, Klimaklage, Verhalten, Kapitalismus - und Kohleausstieg

35 Minuten beim SWR gibt Felix Ekardt in der Sendung "Leute" einen Überblick über fast alle wichtigen Fragen, die uns in der FNK beschäftigen, basierend auf seinen und unseren Analysen seit 1997 - eine Alternative zu den ZEIT- und SZ-Artikeln für die, die lieber bewegte Bilder sehen: hier. In einer längeren ZDF-Sendung äußert er sich ebenfalls zu diversen zentralen Punkten: hier. Im DLF wird gezeigt, dass der Kohleausstieg die Kohle-Nutzung eher verlängert: hier.

Alle Meldungen

Gerechtigkeit, Menschenrechte, Erkenntnistheorie, Normen, Fakten

Wann verdient es die Ordnung unseres Zusammenlebens, dass wir sie „gerecht“ nennen? Gibt es überhaupt „richtige“ Normen/Ziele/Wertungen – oder ist dies (und damit die Gerechtigkeit) nur „subjektive Ansichtssache“, eine soziale Konstruktion, eine kulturrelative Setzung, eine unbegründete metaphysisch-religiöse Behauptung oder eine Phrase für die Nutzenmaximierung der Individuen? Und wie müssen gerechte Abwägungen zwischen kollidierenden Interessen aussehen? Zuletzt: Welche Änderungen benötigt unser gewachsenes Freiheitsverständnis, um nachhaltigkeitskonform zu werden? Diese und ähnliche Grundfragen sind ein essentieller Kern der Moralphilosophie und Rechtstheorie.

Ein zentrales Thema einer universalistischen Gerechtigkeitstheorie ebenso wie des geschriebenen nationalen, europäischen und globalen Rechts sind die Grundrechte bzw. Menschenrechte. Deshalb geht es hier auch um das richtige Freiheitsverständnis, die richtige Abwägungstheorie und die richtige Interpretation jener Rechtsnormen, wobei die Forschungsstelle bei normativen Fragestellungen parallel ethische und rechtliche Analysen vornimmt. Methodisch haben wir in der deskriptiven Verhaltens- und Governance-Forschung wie auch in der normativen Forschung teils neue Wege eingeschlagen.

Bei Nomos erschien im Herbst 2016 die Drittauflage von Felix Ekardts Habilschrift Theorie der Nachhaltigkeit: Ethische, rechtliche, politische und transformative Zugänge mit einem eigenen breiten Ansatz zu den Grundlagen von Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit, zur Menschenrechtstheorie, zu den Ursachen fehlender Nachhaltigkeit (respektive den Bedingungen sozialen Wandels) und zu einer wirksamen Klima- und Ressourcenpolitik. Ethisch und menschenrechtlich wird eine revidierte Begründung für einen (heterodox diskursethischen) Universalismus angeboten, also dafür, warum und inwieweit normative Fragen objektiv mit Gründen entscheidbar sind. Es wird ein neues Freiheitskonzept angeboten, dass einerseits umfassend ist und andererseits nicht wie sonst ethische Ansätze den rechtlichen Hintergrund und die damit erst mögliche Ausdifferenzierung vermissen lässt. Auf diesen Punkten aufbauend wird ein System gewaltenteilig-abwägenden Entscheidens entwickelt, welches weder wie viele Ethiker die exakte Entscheidbarkeit von Einzelfragen überschätzt noch bei sehr vagen Aussagen stehen bleibt, dabei auch auch nicht (leicht angreifbar) kosten-nutzen-analytisch verfährt – einschließlich einer klar hergeleiteten äußeren Grenze des Abwägens. Wie immer in der FNK werden diese Themen parallel in vielen Aufsätzen behandelt (zu einigen s.u., wobei die Analysen zum Beihilfenrecht und zu den Grundrechtsquellen über "Sustainability" und auch über die ausführlichere "Theorie der Nachhaltigkeit" hinausgehen).

Bei Springer Nature in der Anfang 2019 gegründeten, von Felix Ekardt und Susanne Stoll-Kleemann (von der Universität Greifswald) herausgegebenen Schriftenreihe "Environmental Humanities: Transformation, Governance, Ethics, Law" erschien 2019 eine kürzere, englische, etwas aktualisierte, auch über SpringerLink downloadbare Fassung dieser Grundsatzperspektiven von Felix Ekardt: Sustainability: Transformation, Governance, Ethics, Law.

Einige weitere Texte zum Download: